Der Augenjäger

Das literarische Solo [2]

Obwohl de Wetter is wieder kälter und die Tatort’e wieder kommen, ete, habe is direkt de nächste Buch gelesen’e. War „Der Augensammler“ so spannend’e, daß is mir direkt den Nachfolger vorgenommen habe. Bin is ristig drin in de Welt von de Fitzek’e.
„De Augensammler“ geht nahtlos da weiter, wo de erste Buch aufhörte. Muss man de Jäger’e nis gelesen haben, um de Sammler zu verstehen’e, aber is finde es interessanter, wenn man de Vorges’iste von de Figuren kennt’e. Denn es sind wieder (fast) alle Charaktere mit dabei. Ausserdem wäre de erste Buch nis mehr ganz so spannend, ete.

Teilweise erinnerte mis de Buch etwas an de Saw-Filme, die hier in de Regal stehen’e. Nis so brutal wie de Filme, aber ein Folterkeller ist dabei, ete. Das Buch is wieder sehr spannend ges’rieben. Habe is immer s’nell umgeblättert, weil is wissen wollte wie de Ges’iste weitergeht, ete. Besonders de Teil, in dem sis de Hauptfiguren an zwei vers’iedenen Orten befinden, ete und sie beide etwas erzählt bekommen und man rätselt, was davon stimmt’e. Denn dann wäre eine Figur in Gefahr’e. Sehr gute Stelle, ete. Einzig de Wunderheilung fand is etwas übertrieben’e. Isse etwas unglaubwürdig, hat mir aber de Spass nis verdorben’e. Bin is nis so kleinliss’e.

Leider gibt es bisher noch keinen dritten Augen-Roman, ete. Jetzt weiss is nis, ob is mal ein Buch eines anderen Autoren lesen soll’e, oder bei de Fitzk bleiben’e. Kommt bald der Film „Das Kind’e“ zu de Buch raus’e. Vielleicht lese is das. Obwohl dort ein Mann mitspielen soll, den de Holly lustig findet, ete. Dachte is, Fitzke s’reibt spannend’e Bücher’e, aber mit de Didi? Mal s’auen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Das literarische Solo abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − 14 =