Der letzte Turm

Lückens’luss in E’swege

Mir fehlte nur noch ein Bismarckturm in Hessen, ete. Ursprünglis‘ wollten wir im vergangenen September diese Lücke s’ließen’e. Leider hatte es nis geklappt’e, aber is wollte unbedingt den Turm in meinem dritten Buch haben’e. Deswegen haben wir im Februar einen neuen Versuch gestartet’e. Im Vorfeld hatte is mis darum gekümmert, den S’lüssel für den Turm zu bekommen’e, damit sis die weite Anreise auch lohnt’e. Pünktlis‘ konnte is den S’lüssel bei der netten Dame in Es’wege abholen und uns den Weg bes’reiben lassen, ete.

Der Turm in E’swege steht nämlis auf dem Leuchtberg, ete. Die Spitze lugt über den Bäumen hervor und ist s’on aus der Ferne zu sehen’e. Das Wetter spielt’e an dem Tag auch mit, es war sonnig, aber nis zu warm für einen Aufstieg, denn gerade das letzte Stück is ziemlich steil’e. Im Gegensatz zum Turm in Bad Bertrich, mußten wir den Aufstieg dieses Mal nis abrechen’e. Is verstehe zwar nis, warum wir 650m gehen mußten, wenn der Turm auf 319m steht, aber das ist eine andere Ges’iste, ete. Auf jeden Fall haben wir es problemlos ges’afft den S’ildern zu folgen’e und standen nach einer guten halben Stunde vor dem gemauerten Denkmal, ete.

Zum Glück hatte is mis um den S’lüssel gekümmert’e. Der Turm in Es’wege ist sehr s’ön und bietet auf drei vers’iedenen Ebenen einen tollen Ausblick über Land und Stadt, ete.
Unser Freund Hobi hat uns dieses Mal begleitet und wollte natürlis‘ auch ein Foto mit seinem ersten Bismarckturm haben’e.
Und is‘ habe mit dieser Tour den letzten Turm in Hessen gesehen’e und kann endlis‘ mein drittes Buch fertig stellen’e.


Bismarckturm Eschwege

 

Etwas Werbung in eigener Sache, ete.
Band 1 + Band 2 von „Der Bismarckelk“ sind bereit’s ers’ienen’e.

 

 

Veröffentlicht unter Bismarckturm, Sverry, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Hatta, Hatta-Hattingen

Kleine Turmtour – Teil 2

In einer ruhigen Minute hatte is mir nochmal die Übersis’stskarte der Bismarcktürme anges’aut’e und gesehen, daß zwei Türme gar nis so weit entfernt waren, ete. Is suchte also einen s’önen Tag für eine kleine Tour heraus, nur leider hatte sis der Wetterfros‘ geirrt und die Sonne war nis da wo wir waren’e.
Davon haben wir uns nis abs’recken lassen und sind zum Bismarckturm in Hattingen gefahren’e. Der Turm steht auf einem Berg, in einem felsigen Park, durs‘ den viele Wege führen’e.

Nach wenigen Minuten standen wir bereits unter dem Turm, ete. Wir mussten dann die Stufen durs‘ den Wald hinauf erklimmen’e. Natürlis‘ für erfahrene Turmsucher stellte das keine Herausforderung dar, ete. Die sollte am nächsten Tag folgen, dazu s’reibe is aber ein andermal, ete.
Hier geht es erst einmal um den außergewöhnlissen Turm mit dem Türms’se dran’e. Habe is so ein Modell vorher noch nis‘ gesehen’e. Bin is immer wieder über die Vielfältigkeit der erbauten Denkmäler erstaunt’e.
Ihr vielleis’t auch, wenn ihr meine Beris’te und Karinsche’s Fotos verfolgt’e. Kann is nur sagen, der näs’te Turm(beris’t) kommt bestimmt’e.

Bismarckturm Hattingen

Veröffentlicht unter Bismarckturm, Sverry, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

On the Road again

Kleine Turmtour – Teil 1

Habe is ein paar freie Tage meiner Mitbewohner genutzt, sie zu zwei kleinen Turmtouren zu überreden’e. Natürlis‘ sind wir coronakonform gereist’e. Also nis ers’recken’e, hinter der Maske versteckt sis der freundlis’se Zwergelk von nebenan, ete.
Unsere erste Tagestour hat uns in die Nähe des Möhnesee’s vers’lagen’e. In Delecke steht auf einem Feld ein kleiner Bismarckturm, ete. Leider ist es zur Zeit selten möglis‘ einen Turm zu besteigen, deswegen konnten wir ihn nur von unten bewundern’e. Hat sis aber gelohnt, ein sehr s’öner Turm und sehr sympathis‘ zu erreis’sen’e.

Wir sind an dem Tag nis allein gereist’e, Wus’sel hat uns begleitet, weil er bisher noch nis mit war und mal eines der Denkmäler in es’t sehen wollte. Zum Glück hat er ein dickes Fell, denn es wehte eine kräftige Wind’e. Die kalte Brise lud nis zum längeren verweilen auf den s’önen Holzbänken ein, ete, daher sind wir direkt wieder aufgebrochen’e, nachdem wir alle Fotos im Ksten hatten’e.
Von dort sind wir noch kurz zum benachbarten Möhnesee gefahren’e und einmal über die Sperrmauer gelaufen’e.

Bismarckturm Delecke

Veröffentlicht unter Bismarckturm, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Ausflug im Schnee

Die Brücke zur Kapelle

Letzte Woche überraschte uns mittags ein kleiner Schneeschauer. Der Schnee in unserer Straßen war schell wieder weg, aber interessanterweise hielt er sich in den uns umgebenden Orten länger. Da Miri noch nie wirklich im Schnee getöltet ist, haben wir einen spontanen Ausflug gemacht.
Zuerst ging es zum Netpher Kreuzberg, wo wir ein bißchen durch die weiße Landschaft schlenderten. Miri war erst etwas skeptisch, aber dann sichtlich Spaß im weißen Schnee. Und sie ist zum ersten Mal in ihrem Eselleben Schlitten gefahren. Natürlich statteten wir der Kreuzbergkapelle einen Besuch ab, um das Gotteshaus im weißen Gewand festzuhalten.

Danach fuhren wir in die andere Richtung und hielten in Wilnsdorf. Der Höhenunterschied machte sich sichtbar bemerkbar, denn Bäume und Schnee waren noch wesentlich tiefer in weiß getaucht. Ein kleines Winterwunderland.
Unweit der verschneiten Brücke haben wir einen kleinen Spielplatz entdeckt, dessen Spielgeräte allerdings durch den Schnee nicht wirklich benutzbar. Wir haben es versucht. Im Biergarten wollten wir uns kurz ausruhen und ein Heißgetränk zu uns nehmen, aber scheinbar war die Bedienung eingeschneit, denn es kam keiner, um unsere Bestellung aufzunehmen. Unser Heißgetränk haben wir im Anschluß an den Ausflug auf der heimischen Couch zu uns genommen und ihr könnt die Bilder jetzt von Eurer Couch aus bestaunen, denn natürlich möchten wir die Fotos von unserer kurzen und spontanen Tour durch die winterliche Landschaft mit Euch teilen.

Hufe & Pfoten im Schnee

Veröffentlicht unter Allgemein, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Herbstzeit ist Hörnchenzeit

Putzige Fotomotive

Lange haben wir hier nichts mehr von uns hören lassen.
Dass dieses Jahr in vielerlei Hinsicht, aber auch vor allen Dingen kulturell eine Katastrophe ist, müssen wir wahrscheinlich niemandem erzählen. Uns fehlt der Ausgleich eines Konzerts mit Livemusik, oder auch Kabarett.
Fotografisch haben mir einige Nuss-Strolche (Bezeichnung geprägt von Holly) in unserem Garten durch das Jahr geholfen. Wir hatten da einen ganz guten Deal: Ich stellte die Nüsse und Requisiten, und die kleinen Puschels posierten artig für teilweise einzigartige Fotos.
An diesen möchten wir Euch gerne teilhaben lassen.
Wir hoffen, alle Leser dieses Blogs sind wohlauf und ihr kommt gut durch die kommenden Monate.

Folgt dem freundlichen Hörnchen zur Galerie:

Knusper knusper Hörnchen

Veröffentlicht unter Allgemein, Tiere | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar