Ausflug im Schnee

Die Brücke zur Kapelle

Letzte Woche überraschte uns mittags ein kleiner Schneeschauer. Der Schnee in unserer Straßen war schell wieder weg, aber interessanterweise hielt er sich in den uns umgebenden Orten länger. Da Miri noch nie wirklich im Schnee getöltet ist, haben wir einen spontanen Ausflug gemacht.
Zuerst ging es zum Netpher Kreuzberg, wo wir ein bißchen durch die weiße Landschaft schlenderten. Miri war erst etwas skeptisch, aber dann sichtlich Spaß im weißen Schnee. Und sie ist zum ersten Mal in ihrem Eselleben Schlitten gefahren. Natürlich statteten wir der Kreuzbergkapelle einen Besuch ab, um das Gotteshaus im weißen Gewand festzuhalten.

Danach fuhren wir in die andere Richtung und hielten in Wilnsdorf. Der Höhenunterschied machte sich sichtbar bemerkbar, denn Bäume und Schnee waren noch wesentlich tiefer in weiß getaucht. Ein kleines Winterwunderland.
Unweit der verschneiten Brücke haben wir einen kleinen Spielplatz entdeckt, dessen Spielgeräte allerdings durch den Schnee nicht wirklich benutzbar. Wir haben es versucht. Im Biergarten wollten wir uns kurz ausruhen und ein Heißgetränk zu uns nehmen, aber scheinbar war die Bedienung eingeschneit, denn es kam keiner, um unsere Bestellung aufzunehmen. Unser Heißgetränk haben wir im Anschluß an den Ausflug auf der heimischen Couch zu uns genommen und ihr könnt die Bilder jetzt von Eurer Couch aus bestaunen, denn natürlich möchten wir die Fotos von unserer kurzen und spontanen Tour durch die winterliche Landschaft mit Euch teilen.

Hufe & Pfoten im Schnee

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Unterwegs abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ausflug im Schnee

  1. Steffen sagt:

    Hui, ein neuer plueschblog-Eintrag, na wenn das mal kein guter Tag ist :-)
    Miri hat noch nie zuvor im Schnee getöltet? Na gut daß ihr diesen Missstand jetzt behoben habt.
    Der Eintrag ist mal wieder sehr schön geschrieben und die Fotos sind spitze! Das macht gleich Lust, sich auch in den Schnee zu schmeissen, einen Schneemann zu bauen und eine Schneeballschlacht zu machen. Schade, daß das hier mangels Schnee nicht funktioniert.
    Manchmal vermisse ich das.
    Ok, bis auf die glatten Strassen. Die definitiv nicht ;-)

    Lasst euch nicht einschneien und fahr immer schön vorsichtig!

    Liebe Grüsse,
    Steffen

    • Wuschel sagt:

      Hallo Steffen!

      Vielen Dank für deinen netten Kommentar. Ich habe ja noch nicht viele Einträge geschrieben. Hatte mir für das neue Jahr vorgenommen, etwas aktiver zu sein. Mal schauen, ob es gelingt und ich den inneren Schweinebären besiegen kann.

      Die Straßen waren zum Glück nicht glatt. Gehalten hat sich der Schnee glücklicherweise auch nicht. Am nächsten Tag war der weiße Zauber schon wieder verflogen. Umso schöner, daß wir die Chance genutzt haben und Miri sich im Schnee austoben konnte. Bei einer Schnellballschlacht wäre ich allerdings im Vorteil gewesen, weil Miri mit ihren vier Hufen schlecht Schneebälle formen und werfen kann. Aber vielleicht bauen wir beim nächsten Mal einen kleinen Schneemann. Oder Schneebären oder vielleicht gar einen Schneeesel. Laß dich überraschen.

      Viele Grüße
      Wuschel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + fünf =