Witzig Pastewka

Ich flippe aus!

Und schon wieder fuhren wir auf der A4, Köln entgegen. Diesmal hatte uns Bastian Pastewka angelockt. Er war auf großer Promotour durch deutsche Kinos um die sechste Staffel seiner Serie „Pastewka“ zu bewerben. Für uns ist die Serie nicht nur eine der besten aus diesem Lande, sondern eine der lustigsten Serien in unserer Sammlung. Die Folgen laufen immer wieder in unserem Abspielgerät, was nicht zuletzt am großartigen Ensemble liegt.

Trotz einiger organisatorischer Anfangsprobleme beim Ticketkauf, ist es uns gelungen, Karten zu ergattern. Vier neue Folgen sollten unter der Aufsicht von Herrn Pastewka persönlich und anderer Schauspieler, gezeigt werden. Waren beim Auftakt in Berlin noch alle Schauspieler anwesend, rührte der Namensgeber der Serie in den meisten anderen Städten fast alleine die Werbetrommel. Umso gespannter waren wir, wer den Weg nach Köln schaffen würde. Ein Blick auf die Facebook-Seite am Morgen verriet, es würden sich alle Hauptdarsteller im CineDome einfinden. Welche freudige Nachricht, denn das bedeutete, es würden auch Hagen und Regine da sein. Zwei unserer Lieblingscharaktere.

Die Vorstellung der Serie wurde in einen größeren Kinosaal verlegt und auch der war ausverkauft. Als wir auf den Beginn warteten, trafen Anke Engelke und Henning Krautmacher ein und Oliver Pocher suchte seinen Platz. Ein Mitarbeiter kontrollierte die Mikros vor der Bühne, von denen später nur eins zum Einsatz kam. Mit einer kleinen Verspätung betrat Bastian Pastewka die Bühne. Begrüßte alle Anwesenden und erzählte, dass auch alle Mitarbeiter des Teams im Saal säßen.

Danach wurden die angekündigten vier Folgen der neuen Staffel gezeigt, bevor Herr Pastewka sich wieder ein Mikro schnappte und auf die Bühne ging. Nach und nach rief er die Darsteller zu sich, die unter tosendem Applaus die Treppe runter kamen. So fanden sich auf der Bühne nach und nach Sonsee Neu, Cristina doRego, Matthias Matschke, Bettina Lamprecht und Sabine Vitua ein. Die gesamte Pastewka-Fernsehfamilie also, plus Managerin. Einzig Vater Volker fehlte, aber der hatte bestimmt besseres zu tun, als den Abend mit den beiden Dödeln zu verbringen. :- )
Während Bettina Lamprecht im Kleid und den langen Haaren nicht wiederzuerkennen war, hätte Sabine Vitua auch so in einer Folge auftauchen können. Die Gaststars Henning Krautmacher und Oliver Pocher wurden dann auch noch kurz dazu geholt, genauso wie die Autoren und Produzenten.
Nachdem sich alle haben beklatschen lassen, wurde als besondere Überraschung eine fünfte Folge gezeigt. Die Köln—Folge der sechsten Staffel, „Der Kommissar“ mit Dietmar Bär.
[Zu den Folgen selber verraten wir nur soviel: Wieder sehr lustig!]

Danach hieß es auf die Autogrammstunde warten. Neben den Fans warteten auch Sonsee Neu und Cristina doRego auf die Herren Bastian und Hagen Pastewka.
Die beiden Schauspielerinnen vertrieben sich die Zeit, indem Sie sich mit Fans unterhielten und schon für Fotos posierten. Beide machten einen sehr sympathischen Eindruck, genauso wie Bettina Lamprecht, die sich kurz bei uns für die „Organisation“ beim Autogramme schreiben entschuldigte.
Man bekam seine Autogrammkarte mit einem Foto der gesamten Familie von ihr, die sie unterschrieb und weitergab. Man sollte mit seiner Karte am Tisch und den Darstellern entlang wandern und am Ende wurde dann die Widmung draufgeschrieben. So der Plan. Allerdings kamen schon unterschrieben Karten gegen den Storm vom Tischende zu Frau Lamprecht.
Als Letzte im Bunde stand Sabine Vitua an einem Tisch, die nicht auf der Karte abgebildet ist, weil kein Familienmitglied und deswegen unter dem Foto unterschrieb.
Alle waren wirklich sehr nett und haben geduldig Autogramme geschrieben und für Fotos posiert. Gespräche mit den Darstellern sind natürlich schwer, wenn zweihundert Leute hinter einem stehen. 

Ich muß jetzt gestehen, dass wir etwas enttäuscht waren, denn man hätte aus dem Abend mehr machen können. Das Gemeinschaftserlebnis, mit ein paar hundert Leuten im Kino zu sitzen und zu lachen ist immer toll, aber wir hatten uns etwas mehr von dem Staraufgebot versprochen. Wenn schon alle Schauspieler nach Köln gekarrt wurden, hätte man die Chance für ein paar Publikumsfragen nutzen können. Gerade über die Facebook-Seite, auf der auch die Kinotour beworben wurde, hätte es sich angeboten, Fragen einzusammeln.

Im Nachhinein ist die leichte Enttäuschung allerdings in Frustration und Ärger umgeschlagen, denn die Darsteller haben sich den Fragen des Publikums gestellt. In Kino 5. Wir saßen allerdings in Kino 9 und gingen leer aus. Weder im Vorverkauf noch an dem Abend im Kino wurde irgendwo darauf hingewiesen, daß es zwei Veranstaltungen gab. Der Frau, die das organisiert hat, gehört der überreichte Blumenstrauß wieder abgenommen.
Das ist wirklich ärgerlich, wenn man die Strecke fährt, das Geld bezahlt und dann im Nachhinein merkt, daß man mehr oder weniger nur abgespeist wurde.
Die Aktion trübt die Vorfreude, die wir auf die neue Staffel hatten, erheblich und auch der DVD-Kauf wird jetzt erst einmal nach hinten geschoben.
Schade!

Die Galerie

Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Witzig Pastewka

  1. Dennis sagt:

    Das ist wirklich mehr als schade. Mit einer derart schlechten Organisation macht man sich keine Freunde. Insbesondere wenn die Ticketpreise die gleichen waren ist das eine Ungleichbehandlung, die eigentlich gar nicht zu rechtfertigen ist. :- (

    • Karinsche sagt:

      Hallo Dennis,
      jap, diese Aktion war echt mies. Ich mag es eh nicht, Dinge im Nachhinein zu erfahren, ist immer ein Scheiß-Gefühl. Mal schauen, ob die Mail ans Management beantwortet wird, die Holly geschickt hat.
      Viele Grüße
      Karinsche

      • Dennis sagt:

        Na, darauf bin ich aber auch mal gespannt. Ich mag es auch sehr ungerne Dinge im Nachhinein zu erfahren. Manche sachen kann man ja nicht beeinflussen. Was mich manchmal stört ist, wenn ich mit Leuten unterwegs bin, die heim wollen und ich keine Zeit hab auf einen Künstler zu warten. Ging mir beim letzten Delain Gig so, ich konnte leider nur ganz kurz mit Timo und Martijn schnacken, bevor ich los musste. Bei Tarja in Bonn musste ich weg, weil die letzte Bahn erwischt werden musste, sowas ist halt traurig, aber das kann man halt nicht ändern. Etwas komplett anderes ist, wenn so eine Aktion abgezogen wird, wie das euch mit Pastewka passiert ist.
        Aber gerade wenn ich von Tarja spreche … was schlechtes Managment / schlechte Koordination für einen Schaden anrichten können sieht man ja auch da (Pledge *hust*). Und auch wenn es Pastewka vielleicht erst mal nicht weh tut, wenn ihr die DVD nicht kauft, so etwas häuft sich und wirkt sich schneller aus, als man denkt. Einfach nur schade!

        • Holly sagt:

          N’Abend!
          Ich glaube nicht, daß sich das rumspricht, denn wir scheinen die Einzigen zu sein, die sich geärgert haben. Auf Facebook steht nichts und in der freundlichen Mail vom Mangamenent steht auch nur etwas von vielen positiven Rückmeldungen. Auf meinen Einwand, wegen der verbesserungswürdigen Organisation sind die nicht eingegangen. Alle haben sich über die Bonusfolge in Köln gefreut und Fragen hätte ich am Autogrammtisch stellen können.
          Ich hake das jetzt unter ärgerliches Erlebnis ab und lasse es dabei bewenden. Sollte es so eine Tour zur nächsten Staffel geben, und wir würden uns über Staffel 7 sehr freuen, werden wir nach momentanem Stand uns Geld und Zeit sparen. Mal eben 200km zu fahren um dann wieder im falschen Kino zu landen muß ich nicht noch mal haben.
          Möchte aber zur Ehrenrettung der anwesenden Schauspieler sagen, daß die alle sehr freundlich und geduldig mit den Fans umgegangen sind. Wir fanden einfach die Planung suboptimal.

          Den anderen Punkt mit unwilligen Mitkonzertgängern kennen wir auch, deswegen fahren wir fast nur noch alleine oder sprechen vorher ab, daß wir gerne nach dem Auftritt noch einen Moment warten möchten. War mal mit zwei Freunden auf einem Konzert und mußte mir ein Jahr später anhören, daß ich rücksichtlos auf die Band gewartet hätte und meine Freunde auf mich warten mußten. Komisch, daß an dem Abend oder vorher niemand was gesagt hat. Also entweder mit Karinsche oder alleine [Erasure :- )].

          Viel Spaß auf deinen nächsten Konzerten.
          Holly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × eins =