Warte

Bismarcktonnentour mit Waschbär

Wie ihr sicherlich in den letzten Monaten an dieser Stelle gesehen und gelesen habt, ist Sverry viel unterwegs, um sich verschiedene Bismarcktürme anzuschauen. Letzte Woche habe ich gefragt, ob er mich mitnimmt, denn die Reise führte ihn in die Nähe des Edersees. Dort wohnen viele Verwandte von mir. Auch wenn ich noch nie welche gesehen habe, bin ich immer gerne an dem See. Dieses Mal sind wir allerdings nur kurz daran entlang gefahren. Es blieb nur Zeit für ein kleines Selfie, denn die meiste Zeit hat der Bismarckturm in Mengeringhausen in Anspruch genommen.

Das Denkmal ist schön gelegen, auf einer grünen Wiese, umgeben von Bäumen. Von oben aus hat man einen schönen Ausblick auf die umliegenden Felder. Einen Turm habe ich mir allerdings anders vorgstellt. Er sah eher aus, wie eine große Tonne mit Treppe. Sverry hat mir erklärt, daß es ursprünglich gar kein Turm, sondern eine Warte war. Allerdings wußte er auch nicht, worauf gewartet wurde. Irgendwann hat dann jemand ein Bismarckrelief am Turm angebracht und daraus einen Bismarckturm gemacht. Trotzdem war es schön, nochmal einen Ausflug zu machen und sich anzuschauen, was meinen Freund so begeistert. Dafür durfte ich auch den kleinen Bericht hier schreiben.

Auf dem Rückweg, nahe Karinsches Lieblingsort, der Sackpfeife, haben wir noch etwas Kurioses gesehen. Zwei große Autobrücken mitten im Wald. Wirkte etwas surreal. Da wir zufälligerweise Kameras dabei hatten, haben wir kurz angehalten um es festzuhalten. Alles in allem ein schöner Tagesausflug, bei strahlendem Sonnenschein.

Zur Waschbärenwarte

Dieser Beitrag wurde unter Sverry, Unterwegs abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Warte

  1. Jörg sagt:

    Tja, dieser „tonnenartige“ Turm ist in der Tat ungewöhnlich. Genau wie in Wetzlar wurde eine alten Warte mit überschaubarem Finanzierungsaufwand zu einem Bismarckturm umfunktioniert.
    Wie immer tolle Fotos :- )
    Auf der Sackpfeife gibt es ja auch einen Turm, hier steht einer der seltenen Kaiser-WilhelmII.-Türme

    • Hallo Jörg!
      Ich glaube nicht, daß wir so schnell wieder in die Richtung fahren. Noch dazu, wo dort kein richtiger Bismarckturm steht.
      Sverry hast Du nämlich richtig angefixt mit den echten Türmen. :- )
      Saubere Grüße
      Snake

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × fünf =