Wilde Kreaturen

Es kribbelt und krabbelt in der City Galerie

Unter dem Motto „Zauberhafte Äquator-Welten“ präsentiert sich in der City Galerie, Siegens größtem Einkaufszentrum, eine Ausstellung verschiedenster exotischer Tiere. Die meisten davon sind Insekten aus den Untiefen exotischer Wälder.

Keines dieser Tiere möchte ich gerne im Wohnzimmer haben und die wenigsten sind wirklich als „schön“ zu bezeichnen, solange sie jedoch hinter Glas verstaut sind und nicht herumhüpfen können, schaue ich mir solche Tiere immer gerne an. Was sich die Natur ausdenkt, ist einfach nur faszinierend. „Wandelnde Äste“ und „Welke Blätter“, die sich als selbige ausgeben und sich sogar hin und her wiegen, um den Eindruck zu erwecken, der Wind würde sie bewegen. Perfekte Tarnung! Manchmal braucht man eine Weile, um das Tier zu entdecken, dabei saß es einem buchstäblich die ganze Zeit vor der Nase.

Interessant sind auch die Reaktionen der anderen Besucher. Da gibt es die typischen Mädels-Cliquen, die sich vor Ekel schütteln „Baaaaaah wie WIDERLICH, EKELHAFT“, die Rentner, die erst vor dem Glas weggehen, wenn sie das Tier entdeckt haben oder die männlichen Kumpels, denen zur Gespensterschrecke nur einfällt: „Joa, sieht aus wie deine Frau. HÖHÖ!“ Kommunikativ ist es allemal: „Wo ist denn hier das Tier?“.

Genug der vielen Worte, hier findet ihr die optischen Eindrücke dazu:

Wimmelbilder

Dieser Beitrag wurde unter Tiere, Unterwegs abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wilde Kreaturen

  1. Eva sagt:

    Tarnung als Überlebensstrategie. Die Gottesanbeterin in der Orchidee gefällt mir persönlich besonders gut. Insgesamt ausgesprochen interessante Einblicke in Eure City Galerie. ;- )
    Wünsche Euch beiden bzw. vieren ein nettes Wochenende
    Eva

    • Murmel sagt:

      Hallo Eva!
      Da ich ja damit auch angesprochen bin, wünsche ich dir auch ein schönes Wochenende.
      Ich bin ja eher nicht so die wilde Kreatur.
      Eher eine plüschige!
      Lieben Gruß
      Murmel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × drei =