Images tagged "der-familie-popolski"

0 Antworten zu Images tagged "der-familie-popolski"

  1. Steffen sagt:

    Hui, was neues zu lesen und zu gucken. Ich freu mich!
    Das liest sich wieder sehr schön und macht Lust auf mehr. Auch wieder hervorragende Fotos.
    Habt ihr denn bei „Halb so schnell“ auch ordentlich geheadbanged?
    Ich hoffe ihr konntet Murmel am Schluß wieder mitnehmen? Oder hat Andreas ihn adoptiert?
    Ich kann es kaum erwarten die CD endlich in Händen (oder besser noch im Player) zu haben.

    Viele Grüße,
    Steffen

  2. Melanie sagt:

    Hallo Ihr Lieben,

    auch ich war letzten Freitag mal wieder in der City of Polka unterwegs, allerdings in Arnsberg. Und ganz nach der alten Tradition der Bekloppsten: erste Reihe, direkt vor der alte Schießbude. Alte Gefühle kamen hoch.
    Ich hatte jemanden dabei, der die wahre Geschichte von Opa Pjotrek noch nicht kannte. Und was soll ich sagen, Pavels Anekdoten und der Wudka für die ersten Reihen kommen immer noch gut an. Leider hatten wir nicht das Glück, das Dorota mit dabei war.
    Ich habe das Programm nun schon mehrfach gesehen und finde es schade, das viele Hits nur angespielt werden, die Geschichte steht ja doch deutlicher im Vordergrund als „früher“.
    Und trotz allem werde ich nächstes Jahr auf jeden Fall auch bei der neuen Tour irgendwo und irgendwann mit am Start sein.

    Ganz liebe Grüße aus Dortmund,
    der nicht mehr blondeste von der blondesten,
    Melli

    • Holly sagt:

      Hallo Melli!
      Freut uns total, daß Du dich in den Plueschblog verlaufen hast und von dir zu hören. Habe jetzt nochmal an die „guten alten“ Zeiten gedacht.
      Es ist immer wieder schön, wenn Leute, die die Geschichten noch nicht kennen, neben einem sitzen. Pawels Abende haben sich schon sehr von einem Lese zu einem Musikabend entwickelt. Ist musikalisch natürlich nicht mit den Konzerten der Familie zu vergleichen, aber trotzdem sehr unterhaltsam.
      Wir haben auch schon Karten für Pawels nächste Rundreise (wahrscheinlich ohne Dorota). Zum Glück verirrt er sich wieder in unsere Region, denn ehrlich gesagt, die Strapazen von einst würden wir nicht wieder auf uns nehmen.
      Vielleicht ergibt sich ja die Möglichkeit, sich bei einem polnischen Vortrag zu treffen und in Wudka getränkten Erinnerungen zu schwelgen. :- )
      Wir würden uns sehr freuen.
      Liebe Grüße an der Blondeste von der Grauesten!? ;- )
      Holly

  3. Steffen sagt:

    Oho, ein neuer Eintrag im Plüschblog,
    pünktlich zum Ende der Sommerpause ;-)
    Schön daß ihr wieder da seid, und wie immer ein sehr toller Artikel mit super Fotos.
    Auch der Bericht vom Karinsche auf Facebook gefällt mir sehr gut.
    Ihr habt es einfach drauf!

    Ganz ganz liebe Grüße,
    Steffen

    • Karinsche sagt:

      Herzlichen Dank, Steffen, du treue Seele! :)
      Es lohnt sich, auch in der kommenden Zeit wieder einen Blick in den Blog zu werfen. ;)
      Liebe Grüße!
      Karinsche

  4. Eva sagt:

    Ach ja, da Werden Wahnsinnig Wohlige Erinnerungen Wach und ein Wenig Wehmut kommt auf (die vielen W-Worte sind Wohl meinem Vitamin W-Mangel geschuldet ;) ). Feinsinnige Worte und Wieder einmal beWegende Fotos = ein schöner Bericht, der auf das neue Programm neugierig macht.

    Wir haben mit Euch zusammen ja einige gemeinsame Polka-Erlebnisse gefeiert. Daher Weiß ich Wie es ist, Wenn mancher Radiohit unglaublich falsch klingt und bekomme bei Songs, die ich eigentlich nie mögen Wollte, ein ganz breites Grinsen und Wohlgefühl. Man muss lernen mit den Blicken der UnWissenden zu leben. ;) Ja, PaWel und Dorota haben noch viel Aufklärungsarbeit vor sich, und sie Werden Weiterhin ihr Publikum für die Wohnzimmershow finden. Bleibt aber dennoch zu Wünschen, dass es doch auch bald mal Wieder ein paar große Familientreffen geben Wird. Beide Shows haben jeWeils für sich ihre ganz besondere Art und Berechtigung und geWiss auch Publikum.

    • Holly sagt:

      Hallo Eva!

      Stimmt, der Familie hat nicht nur uns zusammengebracht und gut unterhalten. Muß aber gestehen, daß ich gar nicht sicher bin, ob ein großes Familientreffen eine gute Idee ist. Um es mit Ulrich Tukur zu sagen: „So wird’s nie wieder sein.“
      Lassen wir Pawel und Dorota alleine über’s Land ziehen und uns an deren Aufbereitung der Musikgeschichte erfreuen. Die kommen bestimmt nochmal in unsere Nähe. Und so weit ist Olpe von Euch nicht weg. Ihr wart doch sogar mal in Siegen. Oder fahrt ihr nur, wenn ihr die Karten gewinnt. ;- )

      Liebe Grüße
      Holly

  5. Steffen sagt:

    Hallo zusammen,

    ich kann nur hoffen, daß das Tippen ein wenig Abkühlung gebracht hat. Die aktuellen Temperaturen sind ja kaum noch auszuhalten, und gerade die Fellträger leiden noch mehr als wir schon.
    Daher drücke ich euch ganz doll die Daumen daß es bald eine Abkühlung gibt und auch daß der nächste Urlaub an der See ganz doll bald losgeht ;-)
    Murmel, Murmeline und die Kniffelbären können es bestimmt kaum noch erwarten, ganz zu schweigen von dem Karinsche und dem Rainer.
    Also Kopf hoch, irgendwann muß es ja wieder kühler werden.
    Und bis dahin: vom Eisbecher Nuß träumen!

    Liebe Grüße,
    Steffi und Steffen

    • Murmel sagt:

      Hallo Steffen!

      Zum Glück sind die Temperaturen wieder freundlicher für Fellträger und Urlaub und Nussbecher rücken näher.
      Die Bärchen haben gestern schon eine neue Hängematte getestet.

      Bestimmt findest Du wieder einen Gruß von uns im Briefkasten.

      Nussige Grüße
      Murmel

  6. Ute sagt:

    Beim Lesen dieses Artikel´s hatte ich das Konzert direkt wieder vor Augen.
    Super Musik – Super Stimmung – Nette Menschen kennengelernt.
    Würde mich freuen, von dir zu hören! Habe das Konzert sehr genossen.
    Liebe Grüße aus Erftstadt

  7. Jörg sagt:

    Sehr gelungener Konzertbericht, auf den Punkt getroffen!
    Diesmal konnten wir das Konzert in den vorderen Reihen ja sogar gemeinsam erleben. Und in diesem Konzert gab es nette Begegnungen und Gespräche mit Gleichgesinnten. Liebe Grüße nach Erftstadt und Heidelberg!

  8. Murmel sagt:

    Hallo Jennifer,

    sehr süß, um deine Frage zu beantworten.
    Aber erst einmal herzlich willkommen im Plueschblog. Du findest hier interessante Berichte und Fotos von süßen Plüschtieren auf ihren Reisen.
    Viel Spaß beim Stöbern!

    Murmel

  9. Baerbel Jae sagt:

    DANKE DANKE DANKE!!!!!
    Für den tollen Bericht und ganz besonders für das Video.
    Dieser Flaschengeist ist jetzt die Lieblings-Küstenwachen-Version!!!!
    Wie schade, das wir nicht dabei sein konnten.😩😭
    Kuss vonne Küste!
    Bärbel

  10. Laura sagt:

    Nun endlich auch von mir: Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!
    Auch so einen Blog zu schreiben ist eine Art Kultur lebendig zu halten und weiter zu geben. So habe ich durch euch doch einiges ganz neu und manches auch wieder entdecken dürfen. Deswegen: Macht weiter so!!!
    Und falls ihr mal die fränkischen Bismarcktürme besuchen wollt, wisst ihr ja an wen ihr euch wenden könnt ;)

    • Holly sagt:

      Hallo und vielen Dank!
      Die ganzen Kommentare freuen uns sehr, zeigen sie, daß wir die Kultur nicht nur für uns lebendig halten. Es freut uns sehr, daß Du manches (wieder) entdeckt hast. Der Aufforderung kommen wir gerne nach, auf daß Du auch in Zukunft immer eine Anlaufstelle für deine virtuellen Entdeckertouren hast. :- )
      Die Einladung nehmen wir ebenfalls gerne an. (Hoffentlich weißt Du, worauf Du dich einläßt. ;- ) )
      Lieben Gruß
      Holly

  11. Jörg sagt:

    Natürlich auch von mir – etwas verspätet – ganz herzliche Glückwünsche zum 5jährigen Jubiläum!
    Auch wir haben uns auf einer Veranstaltung kennengelernt. Durch Euch haben wir als Remscheider auch endlich den Remscheider Künstler Andreas Schleicher kennenlernen dürfen und freuen uns u.a. auf weitere Schleicher-Konzerte zusammen mit Euch.
    Ganz besonders gefreut habe ich mich über die Bismarckturm-Rubrik mit phänomenalen Fotos von Karina. Auch hier durfte ich bei einem Making of schon dabei sein und habe Euch als eingespieltes Foto-Team erleben dürfen.
    Freue mich auf viele weitere Jahre, ganz in echt und … natürlich hier im plueschblog.

    • Karinsche sagt:

      Dankeschön, Jörg!
      Es freut uns, dass wir Euch neue Künstler näherbringen konnten. Das setzt allerdings auch Offenheit und die Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen, voraus. Danke, dass ihr dies habt. :)
      Dass dir, als Experten für Bismarcktürme, meine Fotos gefallen, freut mich auch ganz besonders.
      Liebe Grüße
      Karinsche

  12. Steffen sagt:

    Hallo ihr Lieben… Kaum zu glauben, daß ihr den Blog nun schon seit 5 Jahren immer wieder aktuell haltet und uns so an euren Aktivitäten teilhaben lasst. Ihr schafft es immer wieder, uns mit lustigen und informativen Berichten zu begeistern, und uns mit tollen Bildern, kurzweiligen Geschichten und spannenden Reportagen zu unterhalten. Wir hoffen ihr habt weiterhin so viel Spaß daran zu erzählen, zu fotografieren, zu berichten, zu dokumentieren und uns auf euren Reisen mitzunehmen, wie wir, eure Einträge zu lesen und die tollen Fotos zu bestaunen.
    Wir drücken die Daumen und wünschen Euch und dem Blog das Beste für die nächsten 5… 10… 50… Jahre! Danke!

    • Karinsche sagt:

      Tausend Dank für die lieben Worte!
      Du bist ein Unterstützer von Anfang an und einer der fleißigsten Kommentatoren hier im Blog!
      Dafür auch herzlichen Dank an Dich!
      Liebe Grüße, Karinsche

  13. Herzlichen Glückwunsch zu eurem tollen Blog!! Ein großes Lob für die Wahnsinnsvielfalt und das ich hier sehr oft mit tollen Rezensionen und Fotos erscheinen durfte. Ich kenne keine Musikfans, die in so vielen völlig unterschiedlichen Genres unterwegs sind. Ihr seid eine echte Lanze für die Livemusik, ohne euch geht bei uns Musikern nix, Danke Karina & Holly!

    • Karinsche sagt:

      Herzlichen Dank, Andreas!
      So lange wir noch Spaß an Livemusik haben, machen wir weiter!
      Also noch eine ganze Weile, denke ich. ;- )
      Bis zum nächsten Konzert!
      Liebe Grüße, Karinsche

  14. Eva sagt:

    Oha! 5 (in Worten: FÜNF) Jahre schon. Und Ihr seid immer noch konsequent dabei – herzlichen Glückwunsch, Karinsche & Holly und natürlich auch für die plüschige Rasselbande.
    Eure Letzte-60-Monate-Galerie entlockte mir so manches Lächeln und zeigt Eure Vielseitigkeit, den Spaß an Musik, Kultur, Natur und vielem mehr. Halt eben viele feine Facetten die Euch so sympathisch machen. Schön, Euch mal vor irgendeiner Konzertbühne kennengelernt zu haben und vielleicht trifft man sich ja auch bald mal wieder. ;)
    Bis dahin alles Liebe und Gute und weiterhin viel Freude am Bloggen
    Eva

    • Holly sagt:

      Tja, hätten wir dich nicht vor irgendeiner Konzertbühne kennengelernt, gäbe es den Plueschblog nicht. :- )
      Und vielen Dank für den netten Kommentar. Ich habe in deinem Blog schon schon immer deine Formulierungen bewundert. Schaffe ich nach fünf Jahren nicht.
      Schön, daß dir im Gegenzug die Fotos eine Freude bereitet haben. Mich würde interessieren, worüber Du lächeln mußtest. Verrätst Du es mir? :- )
      Bis zum nächsten gemeinsamen Konzert
      Holly

    • Karinsche sagt:

      Auch von mir vielen Dank, liebe Eva!
      Besser als du hätte man es nicht zusammenfassen können: „Spaß an Musik, Kultur, Natur uns vielem mehr“. So lange wir das noch haben, werden wir weitermachen.
      Liebe Grüße und auf hoffentlich bald!
      Karinsche

  15. Jörg sagt:

    Na klar freue ich mich über den Reisebericht und die schönen Fotos. Danke und viele Grüße aus dem Holland-Urlaub :- )

  16. Ein fettes oberdickes Dankeschön für soviel tolle Berichte, Fotos, Geschenke, feedbacks von ECHTEN Musik- und Konzertfreaks wie ihr es seid!!!
    Danke auch für das Öffnen in musikalische Sphären, die euch „von Haus aus“ eigentlich nicht tangieren, danke für dieses Grenzüberschreiten, die Neugier, den Mut!
    Nur so hat Livemusik dauerhaft eine Chance, ihr seid einzigartig!
    Ihr habt mich in Riesenhallen und vor manch kläglicher Kulisse erlebt, ich habe immer Vollgas gegeben und ihr wart dabei. Froh ich bin!!!
    Danke, bleibt happy und gesund – ein großes Prost auf noch viele schöne Konzerte!

    • Karinsche sagt:

      Ohhh was für ein toller Kommentar, lieber Andreas!
      Wir unterstützen dich jederzeit gerne. :)
      Wow, weiß gar nicht, was ich sagen soll, außer: Ich freue mich total!

  17. Eva sagt:

    Hallo Karinsche,
    ein großer Spaß mit viel Gefühl, und das auch noch im Doppelpack – liest sich gut, Eure Doppel-Ausgabe der Schleicherorchesterreview. Und wieder einmal liebevolle Bebilderung dazu.
    Lieben Gruß auch an Holly
    Eva

    • Karinsche sagt:

      Vielen Dank für deinen Kommentar, liebe Eva!
      Gruß ist sehr gerne weitergeleitet und erfreut erwidert worden. ;)
      Warst du schon einmal bei einem Andreas-Solokonzert?
      Beim nächsten müssen wir mal zusammen hin!
      Liebe Grüße aus dem frühlingshaften Siegerland!
      Karinsche

      • Eva sagt:

        Oh nein, war ich noch nicht. Und ja, müssen wir unbedingt zusammen hin!
        Als wir die Popolskis für uns entdeckten, habe ich natürlich – soweit im Netz auffindbar – die einzelnen Musiker gecheckt. Den „Blick über den Bühnenrand“ gönnt Ihr Euch ja auch immer und wisst, dass man da so die ein oder andere Perle für sich entdecken kann. Andreas Schleicher war mit mehreren Projekten zu finden, die 3 von der Funkstille, Sonic Pearls und das Schleicher Quartett (mit den Damen). Der „Hunger nach Fisch“ ist z. B. ein Song, der mir direkt ins Ohr und Herz ging. Leider trifft mein musikalischer Geschmack nicht immer den meiner „nur-unwesentlich-besseren Hälfte“ und Alleingänge gestalten sich für mich – besonders in der Woche und außerhalb eines halbwegs funktionierenden ÖPNV – etwas bis ziemlich schwierig. Na ja, kommt Zeit, kommt auch Schleicher-Solo-Orchester-oder-in-welcher-Komination-auch-immer … ganz bestimmt.
        Herzliche Grüße aus dem ebenfalls frühlingssonnenlichtgebadeten Overath
        Eva

  18. Andreas sagt:

    Wow. ein ganz toller Bericht über die Show, genau so wars!:-€
    Vielen Dank, sehr spannend zu lesen, hab sehr gelacht!
    Ganz liebe Grüße von der Autobahn…
    Andreas

  19. Steffen sagt:

    Hallo zusammen,

    mal wieder ein gelungener Bericht und tolle Fotos! Man meint geradezu dabei gewesen zu sein… Die Stimmung, die Musik, die Wärme unterm Dach… Der Bericht bringt alles rüber.
    Aber Ernst beiseite. Nochmals vielen lieben Dank für den schönen und lustigen Abend! Es war mal wieder ein Erlebnis, das nur schwer zu beschreiben ist. Tolle und lustige Leute (und ich meine nicht nur den King of Superparty und den Beamten von der traurigen Gestalt), viel Spaß und gute Musik. Herz, was will man mehr?
    Wir sind bestimmt nicht zum letzten Mal dabei gewesen!

    Liebe Grüße aus Duistanbul,
    Steffen

    PS: War das Murmel der im Wagen vor euch saß? Warum war er denn nicht beim Konzert dabei? Bestell mal liebe Grüße!

    • Murmel sagt:

      Hallo Steffen,

      es freut mich, daß es dir gefallen hat.

      Ich war allerdings nicht mit in Bochum. Vor einiger Zeit habe ich meine Schwester wiedergefunden, nach der ich lange Jahre gesucht hatte. Wir wurden damals im Andenkenladen getrennt. Murmeline wollte sich einfach mal ein bißchen die Gegend anschauen und fährt ab und zu mit. Ausflüge kannte sie vorher nicht. Nicht jedes Stofftier hat es so gut, wie wir hier und bekommt soviel von der Welt zu sehen.

      Nussige Grüße
      Murmel

  20. Jörg sagt:

    … oder Germany’s next Topf-Models :- )

  21. Jörg sagt:

    Germany’s next Pluesch-Models :- )
    Sehr schöne in Szene gesetzt. Nun kann der Frühling kommen…

  22. Ich habe den Nachmittag auch sehr genossen und freue mich besonders darüber, dass dieses Gute Laune Konzert der mexikanischen Dana den letzten Kick gab, eine eigene Gitarre zu kaufen. Danke für Eure Energie! LEBE, LIEBE, LACHE..

  23. Jörg sagt:

    Fantastischer Bericht! Ihr wart mal wieder sehr kreativ :- )
    Wir würden bei einem der nächster Schleicher-Konzerte auch gerne wieder dabei sein.

    Jörg

  24. Laura sagt:

    Naja, vorstellen müsst ihr den Schleicher in diesem Blog nicht gerade ;) aber sehr gelungene Einleitung!

  25. Steffen sagt:

    Ein sehr schöner Bericht über einen wundervollen Nachmittag!
    Wie du schon schreibst war das Zusammenspiel der Musiker große Klasse, es wirkte einfach wie jahrelang eingespielt. Die Musik war klasse, und man hat allen angemerkt, wie viel Spaß Sie hatten. Hoffentlich wird die neue CD bald fertig, und ich hoffe daß auch der „Flaschengeist“ mit drauf sein wird.
    Alles in allem ein echt gelungener Nachmittag, mit Musik, Spaß und Freunden.
    Ich hoffe ihr nehmt mich beim nächsten Auftritt in der näheren Umgebung wieder mit ;- )

    Liebe Grüsse aus Duistanbul,
    Steffen

  26. Wirklich cool rübergebracht – die Thematik….weiter so! ;- )

    • Holly sagt:

      Danke schön. Wir bemühen uns am Ball zu bleiben, wie Du sicherlich gesehen hast. Schließlich ist der Beitrag schon fast zwei Jahre alt. :- )

  27. Jörg sagt:

    Sehr schön formuliert … und das „KEIN BISMARCKTURM“-Schild bringt mich immer wieder zum Schmunzeln :- )

  28. Jörg sagt:

    Hallo zusammen,

    ich würde mich auch über einen gemeinsamen Ausflug zu den o.a. Orten freuen. Müssen nur noch einen gemeinsamen Termin finden :- )

    Jörg

  29. Steffen sagt:

    Hallo Sverry,

    echt klasse, wie ihr so rumkommt. Und mit den Bismarcksäulen und -türmen finden sich ja echt lohnende Ziele. Vielleicht finden wir ja nochmal eine Möglichkeit einen gemeinsamen Ausflug zu machen, wir haben bei uns im näheren Umkreis ja noch Mülheim, Viersen, Velbert und Essen-Kray…

    Bestell deinen Leuten mal liebe Grüße aus Duisburg!
    Steffen

    • Sverry sagt:

      Hallo’e!

      Das is ristig, die Bismarcktürme sind s’öne Ziele, ete. Zum Glück sehen das meine Mitbewohner ebenso und fahren mit mir rum’e.
      Freut mis, daß Du in Bochum auf den Ges’mack gekommen bist’e.
      Vier bei dir in der Nähe? Würden sis gemeinsame AUsflügen anbieten’e.
      Da hat Jörg wirklis was angerichtet, ete. ;- )

      Bis zum nächsten gemeinsamen Turm.
      Sverry

  30. Laura sagt:

    Hallo!
    Endlich ist der Hollywood Vampires Konzert Eintrag und Fotos drin :DDD
    Ich stand mit euch am Konzert Eingang und haben gewartet und gewartet und die Zeit schien nicht zu vergehen ;- ) Ich finde euern Blog Toll. Vorallem aber die Fotos von Johnny und Alice ;- ) Liebe Grüße aus Dortmund

    • Holly sagt:

      Hallo Laura!

      Wir machen das alles nebenher, daher dauert es manchmal, bis Bericht und Bilder online sind. Aber schön, daß Du gewartet hast. Wir hoffen, die Fotos entschädigen etwas für die Wartezeit. ;- )
      Dein Eltern haben sich auf dem Hessentag hoffentlich gut bis zum Konzertende beschäftigen können.

      Lieben Gruß nach Dortmund
      Holly

  31. Ivonne sagt:

    Ich sag mal das hört sich nach irrsinnig viel Spaß an. Da wäre ich gerne dabei gewesen ?

    • Holly sagt:

      Aber Du warst an dem Abend doch in einer anderen Halle, in der Du auch wahnsinnig viel Spaß hattest. Gut, nicht so nette Gesellschaft, wie Du hier gehabt hättest, aber zumindest Spaß. ;- )

  32. Ivonne sagt:

    Wie immer ein schöner Bericht aber so gekonnt habe ich das Wort „Rhodinieren“ nicht erklärt.? Es war mir immer ein inneres Blumen pflücken diesen Abend mit euch verbracht zu haben?

  33. Claudia Sonnenschein sagt:

    Ich freue mich schon auf das nächste Konzert am 19.05. In Duisburg – bitte haltet mir eine Karte zurück lg Claudia Sonnenschein :- )

    • Holly sagt:

      Hallo Claudia!

      Wir freuen uns auch auf den 19.05, aber leider können wir dir keine Karte zurückhalten, wir sind ja auch „nur“ zahlendes Publikum. :- )
      Sehen uns in Duisburg.

      Lieben Gruß
      Holly

  34. Mathias Pack sagt:

    Sehr schön geschrieben „Holly“! :- )
    Wir waren auch vor Ort u. echt überrascht das (leider) nur so wenige Menschen vor Ort waren um den Altmeister zu sehen.
    Er selber kam mir allerdings an dem Abend auch ein klein wenig Lustlos und nicht ganz so dreist, frech uns spontan, wie sonst und wie ich ihn gerne mag, vor.
    Vielleicht lag es ja auch an den relativ wenigen Zuschauern u. der damit verbundenen nicht ganz so guten Stimmung im Saale …!?
    Hat er hinterher noch Autogramme gegeben?
    Dache er wäre weg, da kein Verkaufsstand o.ä. vor Ort war, wo sowas sonst schon mal im Anschluss statt findet.

    • Holly sagt:

      Hallo Mathias,

      schön, daß Du den Weg in den Plueschblog gefunden hast.
      Vielen Dank, der Bericht ist halt etwas persönlicher ausgefallen als üblich.

      Hätte auch gedacht, daß der Altmeister mehr Publikum zieht, allerdings ist er in den letzten Jahren nicht so präsent in den Medien. Junge Menschen werden ihn wohl gar nicht kennen. Du hattest den Eindruck mit der Stimmung auch!? Dann haben wir uns das zumindest nicht eingebildet. Zweites Mal Drahtzieherei, zweites Mal schlecht besucht, dabei gefällt uns die Location sehr gut.

      Wir haben Karl Dall vorher noch nie gesehen, daher können wir nicht sagen, ob es normal, oder er lustlos war. Die Telefonate fand ich nicht ganz so gelungen, da hatte ich den Eindruck, er wüßte nicht weiter.

      „Offiziell“ Autogramme gegeben hat er nicht. Wir haben halt, in der vollkommen leeren Halle, beim Abbau zugesehen, gewartet bis er aus der Gaderobe kam und dann freundlich gefragt. Zumindest hat er einen Stift dabei, von daher scheint er durchaus Autogramme zu geben….

      Im Oktober kommt er nach Hagen, aber wir wissen nicht, ob wir nochmal hin fahren, weil der Monat schon so viele Termine parat hält.

      Lieben Gruß und vielleicht trifft man sich ja mal
      Holly :- )

  35. Steffen sagt:

    Ja, was Jörg schreibt kann ich nur bestätigen, manchmal kommt einfach der Flachwitz durch *g* Ist aber absolut nicht negativ gemeint! Karl Dall war schon prägend, vor allem zu Zeiten wo die Palette im Fernsehprogramm noch nicht so breit wie heute war… Ich muß bei Karl Dall immer an den großen deutschen Film denken: Sunshine Reggae auf Ibiza… Solche Filme werden heutzutage nicht mehr gedreht. Wozu auch, sind ja schon alle Witze drin verwendet worden :- )
    Alles in allem wieder mal ein sehr schöner Bericht!!!

    • Holly sagt:

      „Slowly! Slowly!“
      „Aber ich kann doch gar nicht langsamer!?“

      Ich sag’s ja immer, Karl Dall, Alf und Herricht & Preil haben mich geprägt. Kriege ich zumindest immer wieder gesagt…. ;- )
      Aber auch für dein Lob vielen Dank. Freut mich sehr, daß Euch der Bericht gefallen hat.
      Und die Flachwitze mache ich doch nur, damit Ihr die guten Witze zu schätzen wisst. :- )

  36. Jörg sagt:

    Sehr schöner persönlicher Bericht! Und die „Dallerei“ blitzt bei Dir manchmal tatsächlich durch :- )

  37. Laura sagt:

    Hui, das liest sich als würde ich sowas auch gerne mal miterleben!

  38. Jörg sagt:

    … und eines meines Lieblings-Turmfotos ist bei Eurem Besuch entstanden :- )
    Freue mich auf weitere Turm-Berichte von Sverry!

    • Karinsche sagt:

      Hallo Jörg,
      das freut mich, dass dir das Foto so gut gefällt.
      Sverry hat noch so einige Berichte in petto. :)
      Liebe Grüße!

  39. Eva sagt:

    Weißes Material zu coachen dürfte eine Lebensaufgabe für Herrn Davis werden. Du hast hier einen guten Verteiler für seine vielfältigen Lebens-Botschaften gemacht. :)
    LG, Eva

  40. Jörg sagt:

    Ja, die Überraschung ist mehr als gelungen :- )
    Und als Bonus jetzt noch persönliche Berichte von Sverry und eine große Fotoauswahl, mehr geht nicht!
    Freue mich auf die weiteren Berichte….

  41. Jörg sagt:

    Wünsche den plueschbloggern ebenfalls ein tolles Weihnachtsfest und möchte mich hiermit auch für all die schönen, informativen, anregenden und lustigen Texte sowie die vielen hochklassigen Fotos bedanken.
    Freue mich über jeden Bericht.
    Jörg

  42. Eva sagt:

    Hallo Ihr lieben Plüschblogger,
    wünsche Euch ein wundervolles Weihnachtsfest und bedanke mich für viele gute kurzweilige Texte, Inspirationen und tolle Fotos.
    Lieben Gruß aus Overath
    Eva

  43. Eva sagt:

    Ein launiger Bericht, ein richtig guter Gute-Laune-Konzertbericht! Scheint ein groooooßer Spaßßßß gewesen zu sein. Und den Fotos nach zu urteilen war der Herr Steiffen mit Kombo und ohne Roll im Gloria genau am richtigen Platz.
    Liebe Grüße an Euch
    Eva

    • Holly sagt:

      Hallo Eva!

      Vielen Dank, freut mich sehr, daß Dir der Bericht gefallen hat.
      Habe mich extra ins Zeug gelegt.

      Ja, wenn man Herrn Steiffen und seine Texte mag, ist es ein großer Spaß. Können wir Dir nur empfehlen, Du fühlst dich Disco und genießt das Selbstmitleid. :- )

      Viele Grüße
      Holly

  44. Eva sagt:

    Sehr kurzweiliger Bericht und stimmige Fotos – ich ahne, was ich an diesem Konzert verpasst habe. Nur noch eine Frage: Foto Nummer 21 = Gitarrenbeschwörung??? ;)
    Lieben Gruß an Euch
    Eva

    • Karinsche sagt:

      Hallo Eva,
      vielen Dank für deinen Kommentar!
      Hihi, keine Gitarrenbeschwörung, sondern „LED-Kerzen- Beschwörung“. Die gingen nämlich nach dieser Geste wie von Geisterhand aus und wieder an.
      Verbluffend!
      :)

      • Eva sagt:

        Na das erklärt alles. ;) Unter vielen Deiner tollen Fotos gefällt mir das besonders gut – im richtigen Moment der richtige Klick!
        Wünsche Euch eine gute Woche
        Eva

  45. Ivonne sagt:

    Wie immer wundervolle Fotos!
    Der Text ist dieses mal aber besonders gelungen. Ich nehme mir auch jedes mal vor bei anderer Stern nicht zu heulen aber es klappt nie! Eine CD wie vorgeschlagen würde ich auch kaufen.
    Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Konzert

  46. Jörg sagt:

    Als mitgebrachte(r) Remscheider kann ich / können wir es nur bestätigen: Ein fantastisches Konzert! Wir waren froh, dabei gewesen zu sein. Und wir schließen uns der Petition an: „Flaschengeist“, „Metro“ und weitere Songs in diesen Versionen müssen auf CD gepresst werden.
    Komm bitte bald wieder nach Lennep, wir fahren aber auch gerne weiter :- )

    Danke nach Siegen, dass Ihr uns mitgenommen habt! Toller Konzertbericht!

    • Karinsche sagt:

      Vielen Dank für den Kommentar!
      Schön, dass ihr mitgekommen seid und es euch so gut gefallen hat!
      Wir freuen uns auf das nächste gemeinsame Konzert. :)

  47. Eva sagt:

    Paul Heaton … schon wieder … immer vergesse ich den Namen, aber die Stimme ist so einzigartig und so vertraut – Housemartins! :)
    Schöne Gutelaunemusik – kann man immer brauchen.

    • Holly sagt:

      Ich glaube, so geht es vielen Musikliebhabern. Seinen Namen und den von The Beautiful South kennen der Wenigste, aber die Stimme und die Lieder der Meiste. ;- )
      Finde aber auch Jaqui’s Stimme so schön.

      Kann dir die CDs der Beiden nur ans Musikherz legen.

  48. Eva sagt:

    Oh, Holly, es tun sich Abgründe auf … ;) ;) ;)

    Der ewigwährende Erfolg gibt Heino wohl recht, er beherrscht seine Kunst und sein Geschäft – Respekt … aber mich kann er auch mit seinen neuen Tönen nicht überzeugen. Gut, dass er sein Publikum hat und dass sein Publikum ihn hat. Für jeden Geschmack halt das Passende.

    Liebe Grüße
    Eva

  49. Steffen sagt:

    Nuss zum Grusse,

    auch der zweite Bericht liest sich wieder sehr unterhaltsam und die zusätzlichen Fotos sind klasse. Waaaaaahnsinn, was die Fans so alles anstellen. Ich hab zwar auch noch keine wirklichen Berührungspunkte mit Cosplayern. Ok, mal von Holly abgesehen, der ja wohl mal ein Frank’n’Further Kostüm hatte *schauder*. Gut daß ich ihn nie darin gesehen habe ;- ) Aber vor allem den Professor und Ace finde ich echt klasse :- ) Der siebte Doctor war ja, wie auch für Rainer, mein Einstieg in das Whoniverse.
    Hach… damals.
    Hätte auch nicht gedacht, daß Paul McGann wirklich nur ein Jahr jünger ist als Capaldi. Ok, der Film von 1996 ist ja auch schon fast 20 Jahre her… Verdammt, man wird alt… Aber McGann ist einfach klasse, und er kann in den Hörspielen echt überzeugen. Ich glaub ich muß mir den Film demnächst mal wieder anschauen…

    Ich finde es klasse daß du dich mit Monty und Terry verstanden hast. Die Welt wäre ein plüschigerer Ort, wenn jeder ein Stofftier dabei hätte. Vielleicht setzt sich das ja noch durch.

    Ich bin gespannt wer aus dem Whoniverse uns in den nächsten Jahren noch alles beehren wird.

    Liebe Grüße aus Mönchennussbach!
    Steffen

    PS: kommst du im Dezember auch mit zum OSS 117 gucken? Dann halte ich dir den Ehrenplatz auf der Couch frei und sorge für einen entsprechenden Nussvorrat. Kommst du eigentlich gut mit Eichhörnchen klar?

    • Murmel sagt:

      Hallo!

      Schön, daß Du dich auch durch den zweiten Teil geackert hast.

      Holly hat Cosplay gemacht? Kann ich mir gar nicht vorstellen, aber Du kennst ihn länger.
      Nicola Bryant reist auch mit einem Stofftier, hat es in Kassel aber nicht vorgestellt. Vielleicht gibt es eine Verbindung zwischen „Doctor Who“ und Stofftierliebhabern!?

      Sylvester ist doch im Dezember in der Nähe nur leider haben meine menschlichen Mitbewohner an dem Wochenende anderweitige Pläne. ;- )
      Weiß noch nicht, ob ich mitkommen. Wenn, könnte ich dir gerne ein paar McCoy-Folgen mitbringen.

      Abgesehen von Lulu mag ich die kleinen, rotbraunen Nussdiebe eigentlich nicht.

      Nussige Grüße
      Murmel

      P.S.
      Wo liegt denn Mönchennussgladbach?
      Ich war bereits mal in Mandeln und habe von Nussloch gehört, aber nicht von der Stadt. Muß ich gleich mal bei NutMaps nachschlagen.

  50. Steffen sagt:

    Hallo Murmel,

    jetzt habe ich endlich die Zeit gefunden den ersten Teil deines Berichtes zu lesen.
    Mannomann… das klingt echt nach einem gelungenen Event.
    Und auch die Fotos sind klasse…
    Wie ist eigentlich dein Passbild geworden? Das würde mich ja mal interessieren.
    Ich kann mir richtig vorstellen wie die Daleks als Türsteher und „The Silence“ als Kartenverkäufer eingesetzt wurden („Kann mich gar nicht erinnern eine Karte gekauft zu haben“, „Hab ich eigentlich eine Karte?“, „Muß noch eine Karte kaufen“). Hast du auch Strichlisten geführt?
    Und wie war Davros so? Oder Dalek Sek? Und hättest du nicht am liebsten die TARDIS entführt und eine kleine Spritztour gemacht? Oder mit einer Dalek-Hülle? Und „What are the round things?“
    Hach, ich bin ja sooo gespannt auf den zweiten Teil deines Berichts…

    Bestell auch Rainer und Karina mal ganz liebe Grüße :- )
    Steffen

    • Murmel sagt:

      Hallo Steffen!

      Das Foto mußte ich abgeben, aber in den Galerien findest Du genug von mir. ;- )

      Bei Strichlisten habe ich das gleiche Problem, wie bei Stempeln, es geht so schlecht aus dem Fell. Aber den Silence und auch den Daleks wurden keine organisatorichen Aufgaben zugeteilt. Die sollten einfach die Besucher unterhalten.
      Davros war sehr nett, vor allem der Echte, wie Du auf dem Foto mit ihm, Monty und mir sehen kannst.

      War wirklich eine sehr gelungene Veranstaltung. Komm doch einfach nächstes Jahr mir. Der Doctor würde sich freuen.

      Hoffe, der zweite Teil und die Fotos dazu gefallen dir auch.

      Nussige Grüße
      Murmel

  51. Eva sagt:

    Mit konserviertem guten Wetter war der Zoobesuch mit Euch ein großes Vergnügen. Sehr gelungene, tierisch schöne und lustige Momentaufnahmen sind dabei.
    Lieben Gruß an Euch
    Eva

    • Holly sagt:

      Hallo Eva!
      Danke, daß Du den Rundgang mit uns gemacht hast. Wenn man sich das herbstliche Wetter anschaut glaubt man kaum, daß der Besuch noch gar nicht so lange her ist.
      Viele Grüße
      Holly

  52. Da wart ihr wohl doch mehr als willkommen – Ende gut alles gut ;- )
    Schöner Bericht, danke schön!
    Bis zur nächsten Showse.
    LGA*

    • Holly sagt:

      Ja, das schlechte Gewissen ist weg. ;- )
      Danke auch für das Lob.
      Du weißt ja, nach der Showse ist vor der Showse.
      Bis demnächst!

  53. Hallo, freut mich sehr, wenn es gefallen hat. Woher die Info stammt, es sei nicht öffentlich gewesen, weiß ich allerdings nicht… Natürlich waren alle unsere Veranstaltungen am Jubiläumswochenende öffentlich. Wir haben plakatiert, Pressearbeit dazu gemacht (auch überregional) usw. Und es hat ja anscheinend auch geklappt, denn Sie waren da :- )

    Viele Grüße und kommen Sie gern mal wieder zu uns.

    Henning Siebel
    Pressesprecher
    Stiftung Diakonissenhaus Friedenshort

    • Holly sagt:

      Hallo Herr Siebel,

      herzlich willkommen im Plueschblog.

      Hm, die Plakate haben es nicht bis nach Kaan geschaft. Von Ihrer Seite war nicht ganz eindeutig, ob jeder kommen durfte und uns wurde hinterher gemunkelt, es wäre eine geschlossene Veranstaltung gewesen.
      Zum Glück haben wir uns nicht abschrecken lassen und nehmen Ihre Einladung gerne an, denn alle Menschen auf dem Gelände waren so freundlich, daß wir uns dort sehr wohl gefühlt haben.

      Viele Grüße nach Freudenberg
      Holly

  54. Ivonne sagt:

    Wieder ein sehr schöner Bericht! Ich denke Stalken geht erst los wenn ihr uneingeladen am Kaffeetisch sitzt :-D
    Aber einfach ohne Frau K. aus W. auf eine geschlossene Veranstaltung einzudringen tzzt tzzt
    Es hört sich an als hätten alle Beteiligten Spaß gehabt und das ist doch immer die Hauptsache

    • Holly sagt:

      Oh, vielen Dank, das freut mich.
      Wir arbeiten uns langsam vor. Bisher haben wir uns nur bis zur Straßeneinfahrt getraut. ;- )
      Tja, Frau K. aus W. ist halt eine gute Lehrerin. :- )
      Stimmt, war wirklich toll. Das Einschmuggeln hat sich gelohnt. :- )

  55. Hulle sagt:

    Tach zusammen,

    habe in eurem CD-Ständer „Helft!“ von Boss Barnes entdeckt. Wie kommt ihr denn an diese Hammerscheibe voller toller Liebeslieder von dieser unvergesslichen Band aus Großhansdorf?

    Gruß Hulle

    • Holly sagt:

      Hallo Hulle,

      willkommen im Plueschblog. Schön, daß Du dir die Zeit genommen hast durch unsere Sammlung zu schauen.

      Die Antwort auf deine Frage ist ganz einfach: „Über Umwege.“ :- )
      Ich habe seinerzeit, was schon ewig her ist, einfach den Webmaster von selig1.de gefragt, der mir wiederum den Kontakt zu einem der Musiker hergestellt hat, der mir dann das Album geschickt hat.

      Würde uns freuen, wenn Du bei Gelegenheit nochmal vorbeischaust.

      Viele Grüße
      Holly

  56. Steffen sagt:

    Mal wieder ein sehr schön geschriebener Bericht, der die unglaubliche Atmosphäre dieses Mega-Events nur bedingt einzufangen vermag. Man hat ja direkt das Gefühl selbst dabei gewesen zu sein ;- )
    Auch die Bilder sind wieder auf gewohnt hohem Nivau, was aber bei dem Motiv kein Wunder ist. Der King of Superparty macht einfach eine Wahnsinnsfigur, sogar im Netzhemd. Da merkt man ihm sein fortgeschrittenes Alter gar nicht an.
    Aber bevor jetzt Bert mit den blauen Pillen kommt versuche ich meine Begeisterung doch wieder ein wenig zu drosseln.
    Es war ein wirkliches Erlebnis, und ich bin bestimmt nicht das letzte Mal bei Bert und Roy gewesen!

    • Karinsche sagt:

      Lieber Steffen,
      vielen Dank für den Kommentar! Wir freuen uns, dass es dir auch so gut gefallen hat, dass du noch einmal mitkommen würdest!
      Liebe Grüße
      Karinsche

  57. Jörg sagt:

    Da hat es mit Wiehl ja nun doch geklappt. Leider wieder ein Turm, der momentan nicht zugänglich ist :- (
    Aber wie immer schöne Fotos.
    Und irgendwann klappt es auch mit einem zweiten gemeinsamen Turm-Besuch. Auch Snoopy würde sich darüber freuen :- )

    • Sverry sagt:

      Ja, endlis hat der geklappt’e.
      Hoffe is sehr auf einen gemeinsamen Besuch mit Snoopy und dir, ete.
      Sind ja noch so viele Türmse, die is noch nis gesehen habe.

  58. Holly sagt:

    Hallo Udo!
    Es freut uns, daß Du den Weg in den Plueschblog gefunden hast.
    Seit letztem Jahr macht der Familie auf unbestimmte Zeit Urlaub, aber der älteste Bruder ist auf Lesereise. Schau doch einfach auf Popolski.de vorbei, dort kannst Du mehr erfahren.
    Viele Grüße
    Holly

  59. Stephanie sagt:

    Das ist ein guter Konzertbericht. Da wäre ich auch gern dabei gewesen. Roxette hatten ja wirklich viele Hits und toll von Marie das sie sich trotz ihrer schweren Krankheit wieder auf die Bühne traut.

    • Karinsche sagt:

      Hallo Steph,
      vielen Dank für den Kommentar!
      Ich hoffe für Marie, dass sie noch lange auf den Bühnen dieser Welt stehen kann. :)
      Lieben Gruß

  60. Laura sagt:

    Das klingt als hättet ihr ein paar tolle Eindrücke gesammelt. Vor allem mit dem Böötchen!

    • Wuschel sagt:

      Hallo Laura!

      Ja, daß haben wir. Und Holly fährt doch so gerne Böötchen. Ich fand’s auf dem Wasser aber auch schön.
      Zum Glück bin ich nicht ins Wasser gefallen, es dauert immer, bis das komplette Fell trocken ist.
      Und in zwei Wochen steche ich schon wieder in See. :- )

      Liebe Grüße
      Wuschel

  61. Jörg sagt:

    Tja, dieser „tonnenartige“ Turm ist in der Tat ungewöhnlich. Genau wie in Wetzlar wurde eine alten Warte mit überschaubarem Finanzierungsaufwand zu einem Bismarckturm umfunktioniert.
    Wie immer tolle Fotos :- )
    Auf der Sackpfeife gibt es ja auch einen Turm, hier steht einer der seltenen Kaiser-WilhelmII.-Türme

    • Hallo Jörg!
      Ich glaube nicht, daß wir so schnell wieder in die Richtung fahren. Noch dazu, wo dort kein richtiger Bismarckturm steht.
      Sverry hast Du nämlich richtig angefixt mit den echten Türmen. :- )
      Saubere Grüße
      Snake

  62. Das war ein Super Abend… Ich bin immer wieder verblüfft wie bunt durchmischt unser Publikum ist. Aber das ich nicht schwitze würde ich nicht sagen – Ich bin jedesmal klitschnass… :)

    Beste Grüsse aus Osnabrück

    • Karinsche sagt:

      Der Christian ist da! :- )
      Sei herzlich gegrüßt und bedankt für die netten Zeilen.
      Made my day, wie man auf neudeutsch sagt!
      Hoffentlich sieht man sich bald nochmal!
      Liebe Grüße!

  63. Steffen sagt:

    Schön zu lesen daß es Ray immer noch regelmäßig nach Nepthen verschlägt und auch die Setlist ist gelungen. Ich wünsche mir manchmal daß Ray sich mehr auf die eigenen Stücke besinnt und nicht nur Genesis hoch und runter spielt. Ich bin seit Jahren Fan von Genesis und höre die alten Stücke immer wieder gerne, egal ob nun Peter Gabriel, Phil Collins oder Ray Wilson am Mikrofon steht. Ray ist ein begnadeter Songwriter und man merkt daß die Musik ihm viel bedeutet. Daher finde ich es schade, wenn er meint daß die Leute einzig wegen Genesis kommen.

    • Karinsche sagt:

      Hallo Steffen, danke für deine Worte!
      Dem kann man sich nur anschließen! Wahrscheinlich wird man es nicht erleben, dass Ray ein Konzert ausschließlich mit eigenen Songs bestreitet, obwohl das Potential dafür da wäre!
      (Man merkt, dass du schön länger im Pott wohnst, wenn du den Namen deiner Heimatstadt schon durcheinanderbringst. *zwinker, grins*)
      Liebe Grüße!

  64. Laura sagt:

    Ein bisschen Popolski ist eben besser als gar kein Popolski. Für mich immerhin ein ganz klitzekleines bisschen dank eures Berichts. Danke dafür!

  65. bärbelski sagt:

    Aus dem Herzen gesprochen…

  66. Eva sagt:

    Man sollte diese „Lesung“ wohl ganz eigenständig oder allerhöchstens im Vergleich zu Comedy-Programmen anderer Künstler betrachten, was natürlich nach so vielen Jahren Popolski mit gefühlten hundert, ach was schreibe ich, gefühlten tausend Konzerten auch uns ausgesprochen schwer fallen würde.

    Guter Bericht! Und ausdrucksstarke Fotos, die Karina sich erlesen hat! Danke dafür. Vielleicht schaffen wir es in der Herbstrunde, einen Pawel’schen Lese-Termin mitzunehmen. Und „noch vielleichter“ sieht man Euch dann ebenfalls wieder. ;)

    Lieben Gruß
    Eva

    • Eva sagt:

      Nachtrag: Die erlesene Galerie ist allerdings derzeit nicht abrufbar. Prüft das mal!

    • Holly sagt:

      Hallo Eva!

      Danke für dein Lob und den Hinweis.

      Ich hoffe, durch den Bericht kommt die Lesung nicht als Trauerbegleitung rüber. Wir haben nämlich nicht geweint, sondern viel gelacht.
      Nach so vielen Konzerten bleiben Erinnerungen an alte Zeiten nicht aus und bringen zwangsweise Vergleiche mit sich. Finde ich aber legitim und spricht doch für Pawel und seine Familie, daß sie so einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben. :- )

      Vielleicht bis Herbst. Wobei, Ray ist doch in zwei Wochen!? ;- )

      Lieben Gruß zurück
      Holly

  67. Jörg sagt:

    Sverry ist immer wieder für eine (oder gleich mehrere) Überraschung(en) gut :- )
    Diesmal sogar zwei Bismarcktürme (davon einer eher ein Pavillon) und ein Bismarck-Denkmal!
    Schade, dass der Turm in Wetzlar abgesperrt war, das habe ich auch nicht gewusst.
    Wie immer tolle Fotos!

  68. Laura sagt:

    Ihr scheint ja ganz begeistert von der Dame. Im Video wirkt sie aber auch sehr sympathisch.

  69. Jörg sagt:

    Mensch, der Sverry kommt ja weit herum! Der Turm in Hagen wartet natürlich auf einen Besuch im Jahr 2015…
    Danke für die schöne und liebevolle Werbung. Klasse Fotos!

    • Sverry sagt:

      Hallo’e!
      War is lange nis mehr unterwegs, aber s’aue is mir immer gerne neue Sachen an. Und nach dem Buch war is sehr neugierg’e.
      Hoffe is auf eine Führung in Hagen, ete. ;- )
      Viele Grüße
      Sverry

  70. baebelski sagt:

    Hallo liebe Lieblingsblogger!
    Vielen Dank für den schönen Bericht. Wir planen gerade unsere Konzerttouren im ersten Quartal 2015 und sind im März in Wuppertal bei Andreas, den Mädchen und den Jungs dabei. Sehen wir uns da? Bis dahin kommt gut ins neue Jahr, unsere Wünsche begleiten Euch!
    Eure KW

    • Holly sagt:

      Hallöchen, liebe Küstenwache!
      Gern geschehen. Immer schön zu sehen, daß unsere Berichte gelesen werden und sie anderen gefallen.
      In unserer Konzertplanung steht eigentlich der Besuch vom Wiehler Konzert. Aber wenn so viele nette Menschen nach Wuppertal
      anreisen und Ihr auch da seid ;- ) , lassen wir uns das nochmal durch den Kopf gehen. Bis März ist ja noch a bisserl Zeit.
      Guten Rutsch
      Holly & der Rest

  71. Eva sagt:

    Oh Ihr Lieben, Bären und Nichtbären,
    ich hoffe Ihr hattet ein ebensolches Fest, wie Ihr es allen gewünscht habt!?

    Nach diesem etwas „kniffligen“ Jahr wünsche ich Euch einen schwungvollen Jahreswechsel und nur schöne, gute und erinnerungswerte Momente in 2015.

    Man liest oder sieht sich wieder
    Eva

    • Holly sagt:

      Hallo ins Rheinisch-Oberbärgische! ;- )

      Die Weihnachtstage waren mit vielen Arbeitstagen für einen Teil der Blogbelegschaft verbunden und damit meine ich nicht die Kniffelbären. :- )

      Nach dem Jahr wären schöne und gute Momenten wirklich wünschenswert. Daher recht herzlichen Dank für die Wünsche, die geben wir gerne zurück.
      Sehen würde uns freuen. Mal sehen ;- ), welcher Musiker uns zusammenbringt.

      Bis dahin alles Liebe und einen guten Rutsch
      Holly

  72. Holly sagt:

    Hallo Christian,
    herzlich willkomen im Plueschblog.
    Und vielen Dank für dein Lob. Wenn Du dich für der Familie interessiert, wirst Du hier bestimmt fündig. :- )
    Viele Grüße
    Holly

  73. Jörg sagt:

    Eine treffende Beschreibung des tollen Erasure-Events in Köln! Vince Clark und Andy Bell reihten Hit auf Hit hintereinander, das Konzert war insgesamt – wie schon vor Dir beschrieben – sehr disco- bzw. dancelastig. Das Kölner Publikum ging während der ganzen 90 Minuten gut mit. Das war sicher nicht mein letztes Erasure-Konzert :- )

    • Holly sagt:

      Hallo Jörg,
      freut mich, daß der Bericht deine Zustimmung findet und er dir gefällt. Ich wurde etwas zum schreiben „gehetzt“. ;- )
      Mein letztes Erasure-Konzert war es auch nicht. Hoffentlich können wir wieder gemeinsam hin. Karinsche ist zwar wieder gesund, am Musikgeschmack hat sich aber nichts geändert. :- D

  74. Laura sagt:

    Eine kluge Quelle :D Was auch sonst?

  75. Laura sagt:

    Ihr solltet mal zu uns in die Kulturfabrik kommen und dann einen Artikel drüber schreiben. Ihr könnt das glaub ich besser als die Journalisten die meistens da sind ;)

  76. Laura sagt:

    Habe ja schon von verschiedenen Seiten gehört, dass ihr viel Spaß hattet. Aber das klingt nach einer richtigen Gaudi.
    Außerdem finde ich den Bericht sehr gut geschrieben. Weiter so :)

  77. Steffen sagt:

    Moin moin,

    wieder mal ein sehr schöner Bericht. Wie Ihr auch dürfte ich inzwischen sämtliche Videos vom Bernsteinzimmer der guten Musik durchhaben. Danke nochmal für’s ‚anfixen‘ ;- )

    Liebe Grüße aus Duisburg!

  78. Eva sagt:

    Das sieht nach sehr seriös-inhaltsschwer arrangiertem Nonsens aus. Herr Tukur und seine Boys sprechen meinen persönlichen Kulturnerv zwar eher nicht an, aber ich ziehe immer meinen Hut vor Künstlern, die ihre Kunst leben und lieben; und die obigen gehören offensichtlich dazu. Die zwei Abende scheinen auf jeden Fall bei Euch großen Eindruck hinterlassen zu haben – ein kurzweiliger Bericht mit launigen Fotos aus tollen Perspektiven ist daraus entstanden.
    Liebe Grüße
    Eva

    • Karinsche sagt:

      Danke dir!
      Die skurillen Programmpunkte, die so gar nicht in das seriöse Bild der Anzugträger-Kapelle passen, machen Konzerte von Ulrich Tukur und den Rhythmus Boys immer zu etwas besonderem. :)
      Viele Grüße
      Karinsche

  79. Jörg sagt:

    Klingt nach einem lustigen und rundum gelungenen Konzertabend. Wie immer sehr schön beschrieben :- )

  80. Eva sagt:

    Oh, LMH? Und Euch ist nicht der Himmel auf den Kopf gefallen? ;- )
    Ein spannender Bericht, der Lust auf ein Selig-Konzert macht. Mir gefiel die tvNoir Aufzeichnung als Trio (mit Hagen Kuhr am Cello) recht gut. Jetzt bin ich aber auch durch „langjährige rockige Vorerlebnisse“ nicht belastet.
    Beste Grüße an Euch
    Eva
    PS: Hoffe, es geht Euch gut!

    • Holly sagt:

      Hallo Eva!

      Uns geht es gut und wir sind bisher immer gut und heil aus der Halle gekommen. Bestimmt nur böse Propaganda von der Konkurrenz. :- )

      Vielen Dank. Ich war mir nicht sicher, ob es klappt, wenn ich Plattenkritik und Konzertbericht vermische, oder ob es zu chaotisch wirkt. Aber wenn er dir Lust auf ein Selig-Konzert gemacht hat, hat es wohl geklappt.

      Der TV Noir Auftritt hat mir gefallen. Ist aber ein Unterschied, ob ein Lied so klingt, oder zwölf. :- )

      Manchmal ist es von Vorteil, nicht das ganze Schaffen einer Band zu kennen. Dann kann man unbefangener herangehen und keine Vergleiche ziehen. Wobei wir nicht zu dem typischen Satz „früher waren sie besser“ neigen. Anders kann auch gut sein. Nur manchmal halt gewöhnungsbedürftig. :-)
      Wenn Du eine CD der Popolskis bestellst, dich auf Mirek’s Gitarre und das Gebläse der Dobrze Horns freust und dann Musik von Basso-van Stiphaut aus den Boxen dröhnt, wärst Du am Anfang bestimmt verwundert und würdest nochmal schauen, welcher Bandname auf dem Cover steht. :-D

      Schönes Wochenende
      Holly

      • Eva sagt:

        Propaganda? Könnte sein. Sicher bin ich mir nur, dass die LMH proportional zur steigenden Luftfeuchtigkeit eine tolle Bodenhaftung bot – man durfte nicht zu lang auf einer Stelle stehen, sonst klebte man fest. Das haben wir 2mal höchstpersönlich getestet. ;- ) Immerhin, der Sound war ganz gut dort.

        Deine Tonträger-Konzert-Mischung ist bei mir gut angekommen. Mir geht es eh meist so, dass ich mich mit den konservierten Werken schwer anfreunden kann, weil die good Vibrations eines Live-Erlebnisses fehlen. Wenn altbekannte Künstler dann auch noch experimentieren und mir eine ganze Scheibe lang kein auch nur halbwegs vertrautes Klanggebilde gönnen, fällt das noch schwerer. Auf der anderen Seite bin ich neugierig genug, auch diesen Werken eine Chance zu geben. So ist mir schon manch ungeliebte Platte nach mehrmaligem genauen Hinhören dann doch sehr ans Herz gewachsen.

        Ich glaube, wenn Musiker/Künstler ihr Leben lang nur in einer (Klang-)farbe malen, wird es auch irgendwann fad. Also ist’s besser, sie probieren sich aus und suchen neue Wege und Inspiration, um dann später vielleicht wieder mit frischem Elan zu ihren Wurzeln zurückfinden zu können.

        Und wo Du schon mal unser lieben Polen ansprichst: Deren erste CD „Dobrze“ war eher jazz- als polkalastig. Ich liebe diese CD und hätte mir manches Mal mehr davon in den Konzerten gewünscht. Aber die Pops haben sich weiterentwickelt bzw. die Polka revolutioniert … ein großer Spaß – trotzdem … oder gerade deshalb!?

        Ganz liebe Grüße an Euch Zwei und an Eure Couch-Gang
        Eva

        • Holly sagt:

          Hallo Eva!
          Habe gelesen, daß Selig die Tour im Frühjahr fortsetzen wollen.
          Vielleicht Eure Chance. ;- )

          Wie Du schon sagst, live ist immer anders als auf Platte. Meistens besser. „Die Besten“ hab ich inzwischen oft gehört und Gefallen dran gefunden. Mit den Platten hast Du ebenfalls recht. Manche erscheinen einfach zur falschen Zeit. Man hat keinen richtigen Nerv oder keine Zeit, sich damit zu beschäftigen und merkt erst Jahre später, daß man eine verschmähte Perle im Regal stehen hat. :- )

          Bei der Familie war ich nicht böse, daß sie sich von Jazz Richtung Polka verändert haben. Gerade die letzte Tour war so großartig. Da fiel der Abschied noch schwerer.

          Lieben Gruß
          Holly

  81. Eva sagt:

    Hach, watt ein Watt – herrrrlisssch. Wir lieben die richtige Nordsee, aber Büsum kennen wir (noch) nicht. Grund genug also, die freundliche Plüschtierempfehlung mal im Hinterkopf zu halten.
    Lieben Gruß
    Eva

    • Murmel sagt:

      Hallo Eva!
      Ja, das Watt ist herrlich.
      Büsum ist wirklich eine Reise wert, wenn man ruhigen Urlaub sucht. Melde dich dann mal und sag Bescheid, wie es Euch gefallen hat.
      Könnte auch schon wieder hin….
      Nussige Grüße
      Murmel

  82. Joerg sagt:

    Sehr schöne und auch wieder witzige Fotos :- )
    Klasse!

  83. Laura sagt:

    Ich hab neulich eine alte selbst zusammen gestellte CD mit meinen damaligen Lieblings-Doro-Liedern in einem Disc-man gefunden und höre sie jetzt in meinem Auto. Das heißt beim Autofahren muss ich immer an euch denken :)

  84. Olly sagt:

    Schon ein wenig oberflächlich geschrieben, war der Journalist überhaupt vor Ort? Die erste und die zweite Band waren erstklassig, die zweite hat vom Musikstil nicht reingepasst.

    • Holly sagt:

      Hallo Olly,
      schön, daß Du den Weg in den Plueschblog gefunden hast und vielen Dank für deinen Kommentar.

      Natürlich waren wir vor Ort. Sind die Fotos nicht Beweis genug? ;- )
      Wir würden uns nie einen Auftritt von Blaze vor unserer Haustür entgehen lassen.
      Allerdings sind wir keine Journalisten, sondern einfach nur Fans mit einem eigenen Blog. Es tut mir leid, wenn unsere Begeisterung im Bericht nicht so offensichtlich zu erkennen ist.

      Ich gebe dir recht, daß The Owl musikalisch an dem Abend nicht ganz dazu gepaßt haben, trotzdem hat mir die Band sehr gut gefallen. Wie ich schon im Bericht geschrieben habe, spielen die nicht unbedingt die Musik, die ich höre, aber live habe ich den Auftritt sehr genossen. Vielleicht gerade weil es etwas anderes war.

      Stöbere doch einfach ein bißchen bei uns, vielleicht findest Du noch andere Fotos oder Berichte von Konzerten, die dich interessieren. Würde uns freuen, dich hier wieder zu treffen.

      Viele Grüße
      Holly

  85. Steffen sagt:

    Wieder mal ein sehr schöner Blogeintrag und wirklich gelungene Bilder.
    Man könnte fast meinen dabei gewesen zu sein ;- )
    Ich hoffe der Geier hat sich inzwischen bei euch eingelebt und wurde erfolgreich von der Couchgang aufgenommen? Hoffentlich vermissen die Elspe-Veranstalter die diesjährige Titelfigur nicht.

    In diesem Sinne ein freundliches Howgh zurück!
    Steffen

  86. Jörg sagt:

    Ist der aus Elspe zugeflogen?

  87. Steffen sagt:

    Na das ist ja ein possierliches Tierchen… ist es ein Weißkopf-Plüschgeier?
    Bestimmt ist er auf der Couch willkommen. ;o)

  88. Dennis sagt:

    Tja, Tarja.
    Das ist so eine Sache. In Deutschland ist sie schon einmal teurer, als in den europäischen Nachbarländern. Und mittlerweile frage ich mich bei diesen Preisen noch, ob die gerechtfertigt sind. Klar, sie bietet eine gute Show und sie hat sich langsam von Nightwish emanzipiert. Doch die letzte Qualität vermisse ich manchmal bei ihr. Noch dazu sind die Sets ziemlich kurz. Vielleicht liegt es an mir, dass mich Tarja in letzter Zeit eher langweilt. Aber momentan ist mein knappes Geld zu schade, um in 90 Minuten Farben auf der Straße investiert zu werden.

    Abgesehen davon, wie immer tolle Fotos!!!

  89. Ivonne sagt:

    Wieder ein sehr schöner Text und ihr habt den Kern getroffen sie sind unbeschreiblich

  90. Laura sagt:

    Klingt als hättet ihr einen schönen Abend gehabt, das ist doch dich Hauptsache. Aber ein bisschen mehr Publikum wäre doch schon mal nett…

    • Holly sagt:

      Och, so war es recht gemütlich, wir hatten Platz und Frau Kluge konnte wild durch die Halle tanzen. Ist zur Abwechslung mal ganz schön und die Busse mit den Fans finden den Weg demnächst auch in die Fankurve. Gut Ding will Weile haben. :- )

  91. Eva sagt:

    Sympathisch livegetickert, klasse Fotos, tolles Spiel, Sieg auf der ganzen Linie – und ein etwas größerer Fanblock wird sich bestimmt auch noch bei Auswärtsspielen einstellen.

    Liebe Grüße an Euch
    Eva

    PS: Den Termin hatten wir auch im Blick, denn Wipperfürth liegt nah und die Alte Drahtzieherei bietet durchaus ein ganz nettes Spielfeld für solch ein Match … Nun denn, im Augenblick fehlt mir der „Elan“ für solch turbulente Vergnügungen.

    • Holly sagt:

      Mit zunehmenden Spielen kommen auch die Menschenmassen. War bei der sympathischen polnischen Familie nicht anders.

      Uns hat die Alte Drahtzieherei ebenfalls gut gefallen. Und daß Euch momentan der Elan fehlt, ist verständlich. In der nächsten Saison spielen die Freaks doch wieder mit, da wird bestimmt ein Termin für Euch dabei sein.

      Lieben Gruß
      Holly

  92. Laura sagt:

    Das Lied gefällt mir sehr!
    Aber das Video ist so traurig :( (auch wenn ich lebende Statuen eigentlich nicht mag…)

    • Holly sagt:

      Es tut mir leid, daß dich das Video traurig macht.
      Zugegeben, ist kein Happy End, von einer Horde wilder Frauen weggetragen zu werden. Habe ich so noch gar nicht gesehen…
      Schließe doch einfach die Äuglein und höre Jacqui zu. :- )

      Mir gefällt der Clip. The Beautiful South haben es schon immer verstanden, ihre Musik mit schönen, lustigen und vorallem ungewöhnlichen Bildern zu versehen. Kein Videoclip-Einerlei, aber daß würde Musik und Texten auch nicht gerecht.

  93. Eva sagt:

    Nice Song.
    Und Heaton … Paul … ich kann mir Namen und die Geschichten dazu immer so schlecht merken, hatte diesen aber irgendwo positiv abgelegt. DIY (Do it Yourself?) … war nix mit selbst daran erinnern. ;- ) Aber So gut, dass das Netz manchmal die Lücken zwischen meinen paar grauen Gehirnzellen zu füllen vermag: Housemartins … der Caravan of Love hatte ich gerade dieser Tage noch mal genussvoll im Radio lauschen dürfen.

    Hätte er im Video gesungen, wär’s etwas einfacher gewesen.

    • Holly sagt:

      Tja, was würden wir ohne Internet machen? :- )
      Geht bei dem Namen vielen Menschen so. Bei Paul steht nicht der Künstler im Vordergrund, sondern die Lieder.
      Housemartins war vor meiner Zeit, da merkt man den Vorsprung, den Du hast. ;- )

      Dafür ist Paul im Video zu sehen. Und auf der CD hört man ihn auch. Die ist wirklich geglückt, erinnert an die gute alte Beautiful South Zeit und ist verdient in England auf Platz 3.
      Bei mir läuft sie auf Dauerrotation.

  94. Eva sagt:

    Die Welt der Musik ist ein Dorf und wer immer auch wieder auf die Nebensächlichkeiten (Bandmitglieder) achtet, der findet manche – noch unbekannte – Perle. ;- )

    Doro ist nicht meine Welt, aber der Bericht liest sich gut und lässt einen wirklich gelungenen Abend für Euch vermuten.

  95. Laura sagt:

    Heieieie. Da hat sie sich aber ordentlich feiern lassen. Verdient, bei 30 Jahren Bühnenerfahrung! Klingt als hättet ihr viel Spaß gehabt. Und sie und alle anderen Anwesenden wohl auch.
    Muss ja toll gewesen sein, dass ein Orchester dabei war! Das macht sicher mehr her als wenn „nur“ die Standartbesatzung auf der Bühne steht. Also ich finde zumindest, dass Orchesterversionen oft besser klingen als das Original.

    „Daher organisierten wir uns bereits im letzten Jahr das günstige Kombiticket für beide Shows, welches noch mit einmaligem T-Shirt kam.“
    Sehr löblich, dass die größten Fans solche Vergünstigungen bekommen!

    • Karinsche sagt:

      Vielen Dank für den Kommentar liebe Laura!
      Doro ist immer ein Garant für eine tolle Show und bei ihr bekommt man für den Eintritt auch gut was geboten.
      Besonders der Orchesterabend hat mir auch sehr gefallen, denn die musikalische Wucht, die einem entgegenkam, war gewaltig. ;)

  96. bärbelski sagt:

    Hallo, Ihr Lieben!

    Ganz wunderbar – vielen Dank für diese Erinnerungen. Diese Seite darf nie gelöscht werden. Besonders freue ich mich über den „leisesten Popsong aller Zeiten“.

    als, in dem Sinne: lets get loud, lets….

    Lieben Gruß
    vonne KW

  97. Ivonne sagt:

    Lieber Murmel,
    die bunten Nüsse bringe ich dir mit wenn ich zum DVDAbend vorbei komme.

  98. Joerg sagt:

    Sehr treffende Beschreibung der Drei-Fragezeichen-Aufführung in Oberhausen. Die überwältigenden Sympathiebekundungen des Publikums waren während der ganzen Auftritts spürbar. Und alle Sprecher und Musiker waren mit Begeisterung bei der Sache.

  99. Eva sagt:

    Es war eine tolle Show, ein wenig zum Wohlfühlen vertraut (wie ein bequemer alter Schuh ;- ) ) und doch mit vielen neuen rasanten „Elementen“. Schön auch, dass die Musik wieder mehr im Vordergrund steht – ganze 2 1/2 Stunden lang … sie machen einem den Abschied nicht gerade leicht!

    Zwei sehr schöne Berichte und soooooo viele tolle, stimmungsvolle Fotos – Klasse!
    Ganz liebe Grüße an Euch
    Eva

  100. Eva sagt:

    Aus der Ferne mitgerockt, das kennt man nicht von Euch! Immerhin war der Act am Rande (Lichttechnik) dann noch eine nette Zugabe.

    So, nach Lesen der rockigeren Töne bin ich wieder auf dem Laufenden und verabschiede mich bis bald mal wieder.
    Eva

    • Holly sagt:

      Da hast Du recht, für uns ungewöhnlich, war aber auch mal schön. Irgendwie war uns beiden nicht so nach engem Gewühl in der ersten Reihe an dem Abend. Das ändert sich auch wieder.
      Hoffentlich. ;- )

      Und dann sind bei den nächsten Berichten wieder mehr Großaufnahmen in der Galerie.
      Ach, die Motive knippst Ihr ja auch. :- )

      Bis zum gemeinsamen Schunkeln
      Holly

  101. Eva sagt:

    Toller Bericht – stimmungsvolle Bilder – starke Pausen (im Video). Stille zu ertragen, fällt bei Konzerten vielen sehr schwer …

    • Karinsche sagt:

      Vielen Dank liebe Eva!
      Stimmt, wenige wissen mit bewußter Stille etwas anzufangen. Mir gefiel diese Version von Sound of Silence sehr sehr gut, da Jans Stimme auch dazu paßte.

  102. Eva sagt:

    Hallo Ihr Lieben,
    es gibt mich noch und heute werde ich mich mal durch all die verpassten plüschigen Berichte lesen und vielleicht ein paar Zeilchen hie und da dazu schreiben. Fangen wir mal bei diesem hier an:

    Das scheint – bis auf den gefallenen Amboss ;- ) – ein richtig gutes Konzert gewesen sein und mit kurzem Anfahrtsweg macht das noch mehr Spaß. Ray Wilson könnte auch meinen Nerv treffen.

    Ansonsten muss ich aber noch erwähnen, dass ich NIEMALS NIE NICHT Neftfen falsch aussprechen würde … nur falsch schreiben … ;- ) Aber ich habe mit Genugtuung gelesen, dass Du – lieber Holly – Dir bei der Schreibung auch nicht so ganz sicher bist. *ganzbreitesgrins*

    • Holly sagt:

      Hallo liebe Eva,
      schön, daß Du wieder da bist und dich hie und da bemerkbar machst.

      Wenn dir Ray gefallen würde, komm doch einfach nächstes Jahr mit nach Nef…äh… Netphen. :- ) [Ich weiß schon wie man meinen Heimatort fehlerfrei schreibt. Sollte ein kleiner Gag sein.] So weit ist der Anfahrtsweg für Euch doch nicht.

      Viel Spaß mit den plueschigen Berichten
      Holly

      • Eva sagt:

        Zu Ray müsste ich noch meinen Mann überzeugen. Vielleicht helft Ihr mir dabei!? ;- )

        Über Deine unzuverlässigen Schreibungen habe ich mich auch wahrlich köstlich amüsiert … und ich gestehe ja, dass ich jedes Mal aufs Neue überlegen muss, wie sich Euer schöner Heimatort schreibt … *grins*

  103. Jasna sagt:

    Stimmt es war ein absolut schönes Konzert in leichter Schieflage!
    Aber nicht der Loop an sich war das neue Spielzeug von Daniel, sondern dieses Gerät- dessen Name nie genannt wurde- dass ihn in Darth Vader verwandelt hat, was ich persönlich sehr gewöhnungsbedürftig finde.

  104. Hallo ihr Plueschis!

    1000 Dank für diese tolle Konzert- und Fotokollektion! So viel Geschmack und Talent. Freut mich sehr, daß ihr so viele Konzerte von und mit mir besucht habt, es ist mir eine Ehre!
    Eure Leidenschaft und Energie im Sinne der Kunst/Musik/Unterhaltung braucht die Menschheit. :- )
    Freu mich auf das nächste Konzert mit euch!
    Andreas*

    • Karinsche sagt:

      Lieber Andreas!
      Herzlichen Dank für das Feedback! Das bedeutet uns wirklich viel und motiviert uns, auch im nächsten Jahr genauso weiterzumachen.
      Liebe Grüße
      Karinsche, Holly & der Rest der Plüschies

  105. Laura sagt:

    Na das ging aber flott Murmel. Aber du konntest den Besuch im Kino sicher auch gar nicht abwarten. Ich bin froh dass deine Erwartungen, die ja nicht ganz niedrig gesteckt waren, nicht enttäuscht wurden. Irgendwann, wenn ich mal soweit bin, werde ich die Spezial-Folge hoffentlich auch sehen.

    • Murmel sagt:

      Habe mich ins Zeug gelegt, damit der Bericht zeitnah veröffentlicht werden konnte. [Und Holly hat etwas gedrängt.]
      Stimmt, habe schon seit Wochen dem Termin, und natürlich David, entgegengefiebert.
      Wie weit bist Du mit dem Doctor schon gereist?
      Kennst Du nur die neue Serie?
      Die neuen Folgen solltest Du in der richtigen Reihenfolge schauen. Die klassische schaue ich mir lieber durcheinander an.
      Viel Spaß in der TARDIS und nussige Grüße
      Murmel

  106. Steffen sagt:

    Hallo Murmel,

    freut mich daß dir dein erster Kinobesuch so gut gefallen hat.
    Ich habe mir das neueste (je nach Zeitlinie) Abenteuer des Doktors auch gerade angeschaut und finde es wirklich gelungen.
    Die Chemie stimmt, die Eigenarten und ‚Ticks‘ des jeweiligen Doktors wurde wie gewohnt sehr schön beibehalten, die Geschichte war nicht schlecht (bis darauf daß das kleine Problem mit den Zygons irgendwie komplett auf der Strecke geblieben ist) und es wurde mal wieder das ein oder andere neue Element eingebaut, was auch Raum für Spekulationen lässt.
    John Hurt war als Doktor wirklich nicht schlecht, und ich fand die Auflösung und seine Absolution wirklich gut.
    Und auch den Auftritt von Tom Baker als Kurator fand ich klasse.
    Ich frage mich ja, ob Osgood seine Tochter war? Würde zumindest den Schal erklären. Oder sie ist einfach auch nur ein Whovian, sie scheint ja ziemliches Vertrauen in den Doctor zu legen.
    Wie auch immer, ich hoffe euch und den Menschen geht’s gut, und der Umzug ins Schlafzimmer ging problemlos und ohne murren vonstatten?

    Steffi und ich wünschen euch und euren menschlichen Mitbewohnern noch einen schönen Sonntag und eine ruhige und besinnliche Vorweihnachtszeit.

    Und nicht vergessen, die nächste Regeneration kommt bestimmt!

    Bis dahin: Nüsschen sammeln!

    Steffen!

    • Murmel sagt:

      Guten Morgen Steffen,

      der Kinobesuch war gut und zum Glück nicht so laut wie das Konzert im Frühjahr.

      Habe gehört, Du hättest gestern keine Zeit für den Doctor gehabt. Dafür hast Du den Geburtstag schnell nachgeholt.

      Habe mir keine Gedanken darüber gemacht, ob die mit dem Doctor verwandt ist. Dachte, es sei eine kleine, bunte Hommage. Trage doch auch einen Schal und bin nicht mit Tom Baker verwandt. Den anderen Doctoren gegenüber war es allerdings etwas ungerecht. Ich hätte mich über einen Fragezeichen-Regenschirm sehr gefreut. ;- )

      Ich hoffe, wir können im Laufe der Woche zurück auf die Couch. Wir wollten die sechste Staffel nochmal schauen und im Schlafzimmer ist (noch) kein Player. :- (

      Bin auf den neuen Doctor gespannt. Finde, es wird langsam Zeit für ein Murmeltier als Begleiter. Immer nur Menschen ist auf Dauer diskriminierend. :- ) Im Februar erscheint doch die Folge mit den Yetis wieder, daß ist wenigstens ein Anfang.

      Fröhliche Nutmass
      Murmel

  107. Dennis sagt:

    Hallo Murmel!

    Aber gerne und immer wieder! Bei euch gibt es immer so viel zu entdecken, das macht echt Spaß! Ich beneide dich gerade auch ein bisschen, ich wäre jetzt gerne auch ein Murmeltier und würde den ganzen Tag durchschlafen. Aber nein, ich muss raus und in den Regen. Hoffentlich taugt wenigstens die Wohnung, die ich besichtige, etwas.

    Viele Grüße an die Couchgang!

    • Murmel sagt:

      Hallo Dennis!
      Es hat schon seine Vorteile, ein Murmeltier zu sein. Zum Glück hat es heute nicht geregnet, als ich außer Haus war.
      Hoffe, dein Weg durch die Nässe hat sich für die Wohnung gelohnt. Wichtig ist ein großer Stauraum, damit immer genug Nüsse im Haus sind. Da mußt Du unbedingt drauf achten.
      Gute Nacht
      Murmel

  108. Dennis sagt:

    Hui, Zehntausend! Herzlichen Glückwunsch an die Couchgang und weiter so! Ist immer toll bei euch vorbei zu schauen! :D

    • Murmel sagt:

      Hallo Dennis!
      Das haben wir zu großen Teilen dir zu verdanken, bist Du doch einer der eifrigsten Leser und Kommentatoren.
      Nur nicht nachlassen. ;- )
      Vielen Dank und nussige Grüße
      Murmel

  109. Dennis sagt:

    So, das klingt doch richtig gut!
    Anscheinend war das Publikum ja voll da und hat so richtig Stimmung gemacht. In der letzten Zeit ist meine Begeisterung für die finnische Dame auch etwas heruntergekühlt. Gerade bei ihrem letzten Album trennen sich Licht und Schatten zu deutlich. Es wäre (viel) mehr drin gewesen. Und so hätte mich Medusa oder Until Silence auf dem Konzert vielleicht sogar gelangweilt.
    Nichtsdestotrotz (und den sehr grenzwertigen Modegeschmack mal außer Acht gelassen) ist Tarja live immer wieder ein Erlebnis und die Fotos (toll übrigens!) sprechen Bände, dass es ihr noch immer Freude macht.

    Tja und dann gibt’s eigentlich nicht viel zu sagen außer: Toller Bericht, tolle Fotos.

    Und Nightwish-Nightwish-Nightwish (für die Google Index Suche) … und weil du es so unglaublich gut geschafft hast deinen Vorsatz in die Tat umzusetzen Nightwish nicht ein einziges Mal zu erwähnen. Steilvorlage für mich!

    ;P

  110. Dennis sagt:

    Hui!
    Da hat sich ja tatsächlich einiges getan. Manchmal ist das ja so bei Großprojekten, wenn man die jeden Tag sieht scheint sich nichts zu tun.

    Danke für das Update!
    War schon ganz gespannt! :D

  111. Laura sagt:

    Wie immer sehr schön gemacht!
    Und von Herrn Schleicher persönlich weiter empfohlen – kann man noch ein größeres Kompliment machen?! :)

  112. Steffen Langenbach sagt:

    Hallo Bommel,

    herzlichen Glückwunsch zum ersten Blogeintrag!
    Das liest sich doch gar nicht mal schlecht. Ich freue mich schon darauf mehr von dir zu lesen.
    Ich werd irgendwie das Gefühl nicht los, dass ein bestimmter Arzt aus dem Ruhrpott mit seinem Dackel euch zu dieser kleinen Wanderung inspiriert hat.

    Und die Bilder sind mal wieder WAAAAAAAHNSINN(ig gut geworden)!!!!!

    Bestell Holly und Karina und natürlich den anderen liebe Grüße!

    Steffi und Steffen

    • Bommel sagt:

      Hallo Steffen,

      lieben Dank für dein Lob. War gar nicht so einfach, zu jedem Bild etwas zu schreiben.

      Ja, das hast Du richtig erkannt. Der Mann im Fernsehen hatte einen Hund dabei. Hast Du, als ehemaliger Siegerländer, die Sendung auch verfolgt?

      Man hat wirklich einen tollen Ausblick in alle Richtungen und merkt gar nicht, daß man eigentlich mitten im Stadtgebiet steht.

      Einen lieben Bärengruß
      Bommel

  113. Dennis sagt:

    Toller Bericht!
    Ich war bislang nur ein einziges Mal in Elspe, das muss sich unbedingt ändern. Naja, ich werd ja hoffentlich nicht die ganze Zeit hier im außerdeutschen Exil sein! :D Aus der Heimat ist es ja nicht so weit, wie von hier. ;)

    • Karinsche sagt:

      Dankeschön!
      Elspe ist bei uns jedes Jahr Pflichtprogramm. Immer wieder ein schöner Tag. Ich sage dir Bescheid, wann wir wieder fahren nächstes Jahr. ;)

      • Dennis sagt:

        Ja bitte gerne! :D
        Ich muss da wirklich noch mal hin, aber wie mit so vielem, dann will man es, dann klappt es aus diversen Gründen doch nicht – und alleine macht es eh nicht so viel Spaß, wie mit ein paar netten Leuten. :)

  114. Dennis sagt:

    Tolle Bilder! Was für ein schöner Friedhof! Die Marienstatuen gefallen mir sehr. Was genau hat es denn mit der Glocke auf sich?

  115. Nicola sagt:

    Süße Seite tolle Tipps ;
    LG

  116. Laura sagt:

    Na ihr klingt ja alle schwer begeistert! Vom Siegerkuchen hab ich ja schon Bilder gesehen, wer hat den denn gestellt?
    Am Bericht gefällt mir besonders das Resümé im Fußballslang.
    (Ich überlege gerade, hatte nicht irgendwer gesagt nicht zu den Freaks gehen zu wollen, weil er/sie mit Fußball nix anfangen kann? Aber offensichtlich war jetzt doch ein ganzer Fanblock da)

    • Holly sagt:

      Huhu!
      Danke für das Lob. Fiel mir gar nicht leicht, als Sportuninteressierter die richtigen Worte zu finden. :- )

      Die Sterne standen halt günstig. Samstag, großer und vorallem sehr netter Fanblock vor Ort, da sieht man schonmal über das Thema hinweg. ;- )

      Lieben Gruß
      Holly

  117. bärbelski sagt:

    Hallo zusammen!
    Die Berichterstattung ist mal wieder erstklassig und die komplette (ältere ;- )) Südkurve begeistert. Das die Freaks die Liga erobern werden scheint sicher, da die Spielqualität und -Freude nichts zu wünschen übrig lässt. Die Fans allerdings müssen an ihrer Kondition arbeiten, denn der durch die Musik ausgelöste Bewegungszwang in 2 x 45 Minuten muss erst mal durchgehalten werden. Trotzdem: Stillsitzen kann man einfach nicht.
    Sollte, entgegen der Erwartungen, die Mannschaft mal der Musik den Rücken kehren, bleibt eine zweite Karriere als „California Dreamboys“ eine würdige Alternative. Die ersten Ansätze waren sehr vielversprechend und sorgten für Entzücken (und schmerzende Lachmuskeln).

    Nach dem Spiel ist vor dem Spiel…

    • Holly sagt:

      Hallo Bärbel,

      ich hatte deinen Wilhelmshaven-Bericht im Hinterkopf beim Tippen. :- )
      Außerdem bietet sich das bei dem Themengebiet an.

      Eher „Ruhrgebiet Dreamboys“. Nur würde ich bei der Zweit-Karriere aussetzen, aber ich gehöre auch zur männlichen Minderheit im Fanblock. :- )

      Bis zum nächsten gemeinsamen Konzert!
      Holly

  118. Steffen Langenbach sagt:

    Hallo zusammen,

    wieder mal ein sehr gelungener Bericht.
    Beim Lesen kommen einem die ganzen Bilder vom Tag wieder vor Augen.
    Wir freuen uns schon auf’s nächste Mal – dann aber vielleicht doch lieber mit 2 Autos ;- )
    Liebe Grüße aus Duisburg!

    Steffi und Steffen

    • Karinsche sagt:

      Hallo ihr Zwei!
      Danke für die lobenden Worte und wir freuen uns, dass ihr trotz der widrigen Umstände einen zweiten Besuch in Erwägung zieht. Wäre toll, wenn ihr nochmal mitkämt!
      Lieben Gruß
      Karinsche

  119. Homer_S sagt:

    Ein toller Bericht mit tollen Fotos! Klasse!

  120. Wolfgang sagt:

    Hallo zusammen,
    die neue Brücke über die Sieg wird jetzt schon zum Problem. Wenn man sie genau betrachtet muss man feststellen, dass Rollstuhlfahrer zwar in Richtung Bahnhofsstrasse optimal rüberkommen, aber wenn sie zurück wollen ist es wegen der Steigung fast unmöglich. Hier haben die Planer offensichtlich tief und fest geschlafen.

    Gruß
    Wolfgang

    • Holly sagt:

      Hallo Wolfgang,

      erst einmal willkommen im Plueschblog. Schön, daß Du den Weg gefunden hast.

      Allerdings machst Du uns ein kleines, schlechtes Gewissen, denn wir waren länger nicht mehr vor Ort um den aktuellen Stand zu dokumentieren.
      Wenn das mit der Brücke stimmt, spricht das wirklich nicht für die Planer und die, die es abgenickt haben. Wahrscheinlich hat keiner davon Kontakt mit Rollstuhlfahrern. Paßt aber doch zu den „barrierefreien“ Bahnhöfen. ;- )

      Viele Grüße
      Holly